Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Polizei nimmt aggressive Bettler in Königsbrunn fest
Bsaktuell,Polizeiwappen,Schwaben,Nachrichten,Bayerisch Schwaben Aktuell
Foto: Mario Obeser

Polizei nimmt aggressive Bettler in Königsbrunn fest

Weil Bettler in Königsbrunn aggressiv auftraten, wanderte einer davon nun in Haft.
Am Mittwoch, 16.07.14, ab 13.30 Uhr, gingen bei der Polizeiinspektion Bobingen mehrere Meldungen über aggressiv bettelnde Personen in Königsbrunn ein. Gegen 14.00 Uhr beobachtete ein Königsbrunner Bürger wie eine männliche Person sich vor einem Anwesen in der St.-Johannes-Straße umschaute und schließlich die geschlossene Hoftüre und das Grundstück betrat. Die zunächst unbekannte Person schaute sich dann auf dem Grundstück um und ging zur Haustüre. Nach zwei Minuten Verweildauer kam der vermeintliche Bettler wieder auf die Straße zurück und wechselte die Seite. Mittlerweile gesellte sich noch eine weibliche Person hinzu. Als diese in ein weiteres Grundstück in der St.-Johannes Straße gingen, verständigte der aufmerksam beobachtende Bürger die Polizei. Gleichzeitig folgte er den Beiden und gab den aktuellen Standort an die Polizei weiter. Das Paar bemerkte offensichtlich die Verfolgung des Königbrunners wobei der Mann diesem im gebrochenen Deutsch zurief: „Was willst du, du deutsches Schwein, ich nix zapzerap!“
Auf Höhe der St.-Johannes Kirche wurde dem Bürger sogar noch der Stinkefinger gezeigt. In der Römerallee konnten die beiden Rumänen im Alter von 47 und 44 Jahren von der Streife der Polizei Bobingen festgenommen werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ging der 47-jährige Rumäne wegen Beleidigung und Hausfriedensbruch in Haft. Er war bereits einschlägig wegen Betrugs polizeilich bekannt.

Anzeige
x

Check Also

Geldautomat

Ulm: Täter sprengen Geldautomaten und flüchten unerkannt

Unbekannte drangen Montagnacht, 24.06.2019, in ein Geldinstitut in Ulm ein, um einen Geldautomaten zu sprengen. Gegen 03.15 Uhr hebelten Unbekannte die Tür an einer Bank ...

Alkohol Kontrolle Promille

Senden/B28: in Leitplanke gefahren und geflüchtet – Polizei ermittelt Unfallflüchtigen

Einen Unfall mit Sachschaden verursachte ein 26-jähriger Pkw-Fahrer am Sonntagvormittag auf der B 28 und flüchtete im Anschluss. Später konnte er durch die Polizei ermittelt ...