Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Festnahmen nach Entführung im Rotlichtmilieu
Polizei, Bsaktuell, Nachrichten, bsaktuell.de
Symbolfoto: Mario Obeser

Festnahmen nach Entführung im Rotlichtmilieu

Augsburg – Lechhausen/ München – Am gestrigen Mittwoch, 01.10.14, beschäftigte ein Fall der internationalen Milieukriminalität die Augsburger Polizei, der mit tatkräftiger Unterstützung der Münchner Kollegen schnell geklärt werden konnte und zur vorläufigen Festnahme von vier Männern führte.
Gegen 14.30 Uhr nachmittags wurde  eine 19- jährige rumänische Prostituierte durch vier kräftige Männer aus einem Bordell in Lechhausen gewaltsam entführt. Einer dieser zu diesem Zeitpunkt unbekannten Männer zerrte die junge Frau in eine schwarze Limousine mit ungarischem Kennzeichen, anschließend flüchteten die Unbekannten mit ihrem Opfer. Zeugen meldeten den Vorfall umgehend der Polizei.

Nach München verschleppt
Umfangreiche, sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen ergaben, dass die Frau offenbar nach München verschleppt worden war. Zudem gelang es der 19-Jährigen über SMS mitzuteilen, sie werde in einer ihr unbekannten Wohnung im Münchner Osten gegen ihren Willen festgehalten. Am frühen Abend konnte der Aufenthaltsort der Gesuchten dann endgültig lokalisiert werden.

Tatverdächtige ohne festen Wohnsitz in Deutschland
Angeforderte Spezialeinsatzkräfte nahmen die vier mutmaßlichen Entführer im Münchner Ortsteil Giesing daraufhin fest. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um vier rumänische Staatsangehörige im Alter von 37, 38, 29 und 20 Jahren. Keiner von ihnen hat einen festen Wohnsitz in Deutschland. Neben der Geschädigten wurden in der Münchner Wohnung noch fünf weitere junge Frauen aus verschiedenen osteuropäischen Ländern angetroffen. Auch sie sind dem Prostitutionsmilieu zuzuordnen. Die näheren Umstände dazu werden überprüft.

Mann führte die Frau der Prositution zu
Dem derzeitigen Ermittlungsstand zufolge wurde das Entführungsopfer von dem 37-jährigen Haupttäter als gerade mal 18-Jährige in Wien der Prostitution zugeführt und ausgebeutet. Offenbar hatte sich das Mädchen dem Einfluss des 37-Jährigen dann aber entzogen und sich nach Augsburg begeben. Mit Unterstützung seiner drei Begleiter wollte der 37-jährige Haupttäter das Mädchen gestern zurückholen.

Haftbefehle wegen gemeinschaftlicher Geiselnahme – PKW sichergestellt
Die Staatsanwaltschaft Augsburg hat gegen alle vier Tatverdächtigen, die bei ihren polizeilichen Vernehmungen zu den im Raum stehenden Tatvorwürfen schwiegen, Haftbefehlsantrag wegen des dringenden Verdachts der gemeinschaftlichen Geiselnahme gestellt. Die vorläufig Festgenommenen wurden heute (02.10.2014) am späten Nachmittag, dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt, der die von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehle gegen alle vier Tatverdächtige erlassen und in Vollzug gesetzt hat. Das Auto, das die Männer zur Begehung dieser Straftat benutzt haben, ein 5-er BMW, wurde zum Zwecke der Vorbereitung der Einziehung als Tatmittel sichergestellt.

Werbung auf BSAktuell

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehrfahrzeug mit Frontblitzer

Lechhausen: Zwei Fahrzeuge teils ausgebrannt

Am Sonntag, 13.10.2019, 23.40 Uhr, stellte ein 49-jähriger Zeuge Feuer im Frontbereich eines in Lechhausen, in der Kulturstraße, abgestellten Pkw fest und alarmierte daraufhin die ...

Religion Kreuz

Augsburg: 44-Jährige stört Messe im Dom

Am Sonntag 13.10.2019, gegen 09.30 Uhr kam es während der Messe im Augsburger Dom zu einem Zwischenfall. Eine 44-jährige Frau stellte zunächst ihre beiden Taschen ...