Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Keine Verletzten bei Familientreffen auf der Kreuzung
Ein grĂĽnes Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Keine Verletzten bei Familientreffen auf der Kreuzung

Ein an sich normaler Verkehrsunfall in Elchingen (Kreis Neu-Ulm) stellte sich am 16.11.2014 bei der Aufnahme der Personalien der Beteiligten als Kuriosum heraus.
Am Sonntagnachmittag, um kurz vor 14.00 Uhr, wollte ein 42-jähriger Familienvater von der Glockeraustraße nach links in den Riedgartenweg abbiegen. Hierbei verließ sich der Pkw-Fahrer aus Baden-Württemberg auf die Aussage seiner 15-jährigen Tochter die sagte, dass von rechts die Straße frei sei. Daraufhin fuhr der 42-jährige Pkw-Fahrer ohne bei der Stoppstelle anzuhalten in den Kreuzungsbereich ein.
Unglücklicherweise war zur gleichen Zeit, seine 41-jährige Ehefrau mit einem anderen Pkw, auf dem Riedgartenweg in Richtung Oberelchingen unterwegs. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge der Familie. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 10.500 Euro an beiden Pkws.

GlĂĽcklicherweise keine Verletzten
Nach Angaben der Polizei wurde bei dem ungewollten Familienzusammentreffen niemand verletzt.


Anzeige