Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Auto brannte auf der Autobahn komplett aus
Blaulichtbalken feuerwehr,
Symbolfoto: Mario Obeser

Auto brannte auf der Autobahn komplett aus

Feuerwehren rückten am 23.11.2014 auf die Autobahn 7 bei Elchingen, aus um ein brennendes Auto zu löschen.
Auf der A 7 bei Elchingen geriet am Sonntagnachmittag ein Auto in Brand. Eine 58-Jährige war mit ihrem Wagen kurz nach dem Elchinger Kreuz in Richtung Kempten gefahren und bemerkte dabei, dass mehrere Kontrolllampen im Auto aufleuchteten. Sie hielt auf dem Seitenstreifen an, wobei es aus dem Motorraum qualmte. Nachdem die Frau ihre persönlichen Sachen aus dem Fahrzeug geholt hatte, brannte der Wagen vollständig aus. Die 58-Jährige und eine Frau, welche zur Unterstützung auf dem Seitenstreifen angehalten hatte, wurden vorsorglich wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung in die Donau-Klinik eingeliefert. Der Gesamtschaden beträgt nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg rund 7.000 EUR. Die Feuerwehren aus Unter- und Oberelchingen waren am Einsatzort. Das ausgebrannte Auto wurde abgeschleppt.


Anzeige
x

Check Also

Unfall Uersberg 16112019 1

Ursberg: Pkw-Lenker übersieht Autofahrerin beim Abbiegen

Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen, war es am 16.11.2019, gegen 09.15 Uhr, bei Ursberg gekommen. Ein 31-jähriger Pkw-Lenker befuhr am Samstagvormittag die Ortsverbindung von ...

Neu-Ulm: Gefundene Fliegerbombe erfolgreich entschärft

Im Rahmen von Sondierungsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Ausbau der B10 konnte am Sonntagmorgen, 17.11.2019, gegen 09.45 Uhr, eine amerikanische Fliegerbombe gefunden werden. Diese Bombe ...