Home » Promis & Showbiz » Wenn Amadeus auf Tina Turner trifft – Perry Paul begeistert Publikum
Perry Paul
Nico der vorlaute Vogel. Foto: Thomas Rank

Wenn Amadeus auf Tina Turner trifft – Perry Paul begeistert Publikum

Perry Paul: Zwei ausverkaufte Gastspiele im Krumbacher Stadtsaal – DVD- Produktion – Am 1. Februar Live auf der Leipheimer Prunksitzung – Bei Schwaben Weisblau im TV

Seine Gastspiele in der Region sind rar, und das obwohl er in Krumbach wohnt. Perry Paul. Mittlerweile könnte er ohne Probleme das Günzburger Forum füllen. Kürzlich war er für zwei Gastspiele in den Krumbacher Stadtsaal gekommen. Unter anderem wurden an dem Abend Aufnahmen für eine DVD produziert.

Zweimal ausverkauft war der Stadtsaal in Krumbach. Kein Wunder, denn er ist der Grandseigneur der deutschen Bauchredner. Helmut Paul, als Perry Paul, hatte in den Krumbacher Stadtsaal geladen, um eine fast dreistündige Show der Superlative zu präsentieren. Und sie war wirklich jeden Cent wert. Bereits im Foyer wurde das Auditorium von Zauberkünstlern empfangen. Vor Beginn des Abends wies Amadeus die Besucher darauf hin, dass Kameras im Saal Aufnahmen für Facebook, Youtube und Twitter machen, und die 400 Kameras unter den Stühlen für die NSA. Mit dem Klassiker “Live is Live” begann die Show.

Perry Paul mit Amadeus

Amadeus die Mauskatze. Foto: Thomas Rank

Die erste seiner zahlreichen Puppen war Nico der vorlaute Vogel. Er war der erste, der es auch auf Thomas im Saal abgesehen hatte. Thomas und seine Frau Lola kamen im Programm des Öfteren vor. Nach dem Vogel kam dann Toni der sprechende Helm. Auch er kannte Thomas, und wusste einiges über ihn zu erzählen. Mit Ingo aus Nattenhausen und Benjamin aus Winzer machte er Kartentricks, die wirklich vom Feinsten waren.
Tobias im Publikum lachte immer wieder so herzerfrischend, das er es zeitweise ungewollt schaffte, selbst den Künstler aus dem Konzept zu bringen. Ihm überreichte Perry während der Show einen kleinen Amadeus.

Artistenduo Rollecsos

Das Artistenduo „Rollecsos”. Foto: Thomas Rank

Artistenduo „Rollecsos“ begeisterte
Nach diesen Tricks kam das hervorragende Artistenduo „Rollecsos“ aus Berlin. Sie zeigten Akrobatik auf Rollschuhen, wie sie nur selten in Deutschland zu sehen sein dürfte. Auch im zweiten Teil war das Duo mit einer allerdings anderen Akrobatiknummer nochmals auf der Bühne zu sehen. Nach dieser Einlage kam dann der Star des Abends – Amadeus die Mauskatze. Wie Amadeus das Auditorium informierte, soll in Krumbach ein neuer Stadtsaal gebaut werden. 5 Meter Tief und 130 Meter breit – fragende Gesichter – na, weil alle in der ersten Reihe sitzen wollen. Perry erzählte seiner Mauskatze dass seine Frau bei der Weihnachtstombola 20 Lose kaufte, und kein einziger Gewinn darunter war. Kommentar von Amadeus:“ Sie hat halt den richtigen Griff für Nieten“.  Frech: Über Thomas, bei dem nur wenige Haare auf dem Kopf zu finden sind, stellte Amadeus fest – „Er habe FKK auf höchster Ebene“. Er wünschte ihm für die Zukunft viel Glück und das alles so gut ausgeht wie seine Haare. Die Stimmen sprangen plötzlich hin und her. Auf einmal sprach Amadeus wie Perry und umgekehrt.

Nach der Pause kam, unter anderem, Fridolin der Apfelwurm, der nach einem gegessenen Apfel unanständig rülpste. Er stellte fest, Perry und seine Frau haben ein explosives Verhältnis. Sie ist eine Sexbombe, er ist ein Blindgänger.

Perry Paul mit Tina Turner

Foto: Thomas Rank

Sogar Tina Turner war gekommen
Als Stargast, natürlich in Form einer Puppe, war Tina Turner nach Krumbach gekommen. Ihren Hit: “Simply the Best“ hatte die Künstlerin im Gepäck. Verwunderlich – selbst das Mikrofon redete zwischenzeitlich mit Perry Paul. Danach kam Tschoseff, der jodelnde Bayerikaner mit Westernhut und Lederhose, der mit Lola (aus dem Publikum) in die Kiste (mit der er angereist ist) wollte. Er hatte sich ein Taxi genommen, das er aber, wie er glaubhaft versicherte, am nächsten Tag wieder zurückbringen möchte.
Zum Schluss des großartigen Abends gab es noch eine Premiere. Alle Akteure kamen auf die Bühne und sangen das Lied „My Way“, zu dem das Auditorium die am Eingang erhaltenen Taschenlampen schwenkten, was leider durch die aufgestellten Scheinwerfer nicht richtig zur Geltung kam.

(Bericht: Thomas Rank / Redaktionelle Aufarbeitung und Gestaltung: Mario Obeser / Fotos wie angegeben)
Anzeige
x

Check Also

BrassWiesnAtmo2 Schranner

Die 7. Brass Wiesn: Vier Tage Blasmusik-Spaß

Von Donnerstag, 01. August, bis Sonntag, 04. August 2019 – Vier Tage Blasmusik-Spaß mit über 60 hochkarätigen Combos auf fünf Bühnen, u.a. mit dicht & ...

GEDANKENtanken Dunja Hayali

GEDANKENtanken-Award für Dunja Hayali und Peter Maffay

Dunja Hayali und Peter Maffay erhalten den ersten GEDANKENtanken-Award – Carolin Kebekus und Bettina Böttinger würdigten die Preisträger vor 15.000 Gästen in der LANXESS arena ...