Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Illertissen: PKW fängt nach Auffahrunfall auf der Autobahn Feuer
Feuerwehr Neutral BSAktuell
Symbolfoto: Mario Obeser

Illertissen: PKW fängt nach Auffahrunfall auf der Autobahn Feuer

Durch einen Auffahrunfall auf der Autobahn 7 fing am 17.01.2015 ein PKW Feuer. Kurz später krachte es auf der Gegenfahrbahn wegen Schaulustigen.
Am Samstagnachmittag herrschte auf der A7 in Richtung Füssen starker Wochenendverkehr. Kurz nach Vöhringen mussten mehrere Fahrzeuge aufgrund eines Staues anhalten. Ein 75-jähriger Pkw-Lenker bemerkte dies zu spät und schob drei vor ihm stehende Fahrzeuge aufeinander. Der Pkw des Unfallverursachers fing dabei Feuer und musste von der Feuerwehr Weißenhorn gelöscht werden. Beim Unfall wurden 3 Personen leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden von ca. 30000 Euro.

Unfall durch Schaulustige
Auf der Gegenfahrbahn fuhr wenig später ein Pkw im durch Schaulustige verursachten stockenden Verkehr, einem Werttransporter hinten auf. Dabei wurde eine Person leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden von ca. 8000 Euro. Der Beifahrer im Werttransporter konnte vor Ort nicht mehr aus dem Fahrzeug aussteigen, da sich die Türen nicht mehr öffnen ließen.

Zurück zur Nachrichtenübersicht10


Anzeige
x

Check Also

Bike Motorrad

Sigmarszell/B308: Motorradkontrollen durchgeführt

Am 16.08.2019 führten Kräfte der Polizei Lindau in Zusammenarbeit mit der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr eine Motorradkontrolle ...

Fahrzeug Rettungswagen

Vöhringen: Unfall wegen Krampfanfall endet noch glimpflich – über 23.000 Euro Schaden

Am Freitagnachmittag, den 16.08.2019, erlitt ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Neu-Ulm während der Fahrt einen Krampfanfall. Er fuhr hierbei die Staatstraße 2031 von Bellenberg ...