Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Sechs Menschen bei Brand in Obdachlosenheim verletzt
Brand in Obdachlosenwohnheim Günzburg
In der Nacht zum Mittwoch hat es im städtischen Obdachlosenheim gebrannt. Alle neun Bewohner konnten von der Feuerwehr gerettet werden. Foto: Feuerwehr Günzburg.

Günzburg: Sechs Menschen bei Brand in Obdachlosenheim verletzt

Brand in Obdachlosenheim – Sechs Menschen verletzt – Oberbürgermeister Gerhard Jauernig: „Schneller Einsatz der Feuerwehr hat Schlimmeres verhindert“

Gegen 23:45 Uhr war am gestrigen Dienstag der Brand im städtischen Obdachlosenwohnheim in Günzburg von einer Bewohnerin der Unterkunft bemerkt und über Notruf mitgeteilt worden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern bis unter den Dachstuhl und drohten, diesen in Brand zu setzen. Einige der Bewohner standen an Fenstern im ersten Obergeschoss und winkten um Hilfe.

Brand in Obdachlosenwohnheim Günzburg

Foto: Feuerwehr Günzburg.

Von den zu diesem Zeitpunkt anwesenden acht Personen erlitten fünf Personen leichte, ein 62-jähriger Mann eine schwerere Rauchgasvergiftung. Die beiden anderen Bewohner blieben unverletzt. Sie wurden teils über das Treppenhaus, teils über Steckleitern mittels Fluchtrettern aus dem Haus gerettet.

„Die große Anzahl an Personen, die aus dem Gebäude geholt werden mussten, sowie die enorme Hitzeentwicklung im Brandobjekt verlangte den Einsatzkräften enormes Können ab. Es ist ihrem schnellen und umsichtigen Einsatz zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passiert ist“, lobte Oberbürgermeister Gerhard Jauernig.

Nach Angaben der Integrierten Leitstelle Donau-Iller (ILS) waren die ersten Einsatzkräfte bereits vier Minuten nach der Alarmierung vor Ort. Nach zehn weiteren Minuten hatten sich drei Feuerwehrtrupps mit schwerem Atemschutz an der Brandstelle eingefunden und nach insgesamt 27 Minuten war der Brand, der primär die Wohnung im Erdgeschoss betraf, vollständig gelöscht und alle Personen aus dem Haus gerettet.

Die Verletzten wurden in Krankenhäuser in Dillingen, Augsburg, Illertissen und Günzburg gebracht. Die beiden unverletzten Bewohner wurden durch die Stadt Günzburg in Pensionen untergebracht.Ins Einsatzgeschehen eingebunden waren die Freiwillige Feuerwehr Günzburg mit acht Fahrzeugen und 33 Mann, der Rettungsdienst mit mehreren Notärzten und Rettungswagen, ein Einsatzleiter Rettungsdienst, der organisatorische Leiter Rettungsdienst, die Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung sowie die Polizei.



Das Haus, das die Stadt zur Unterbringung von Obdachlosen nutzt, war zum Zeitpunkt des Brandes nicht voll belegt. Die anwesenden neun Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen beziehungsweise von den Einsatzkräften ins Freie gerettet werden. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner wurden noch in der Nacht von Mitarbeitern der Stadtverwaltung versorgt und vorerst in geheizten Räumen untergebracht. Die beiden unverletzten Bewohner konnten durch die Stadt Günzburg einer Pensionen unterkommen.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von zirka 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur noch unklaren Brandursache wurden noch in der Nacht vom Kriminaldauerdienst Memmingen übernommen und werden heute von der Kripo Neu-Ulm fortgeführt.

Bereits im April 2014 war in diesem Obdachlosenheim ein Zimmerbrand ausgebrochen (wir berichteten). Damals aber in einer anderen Wohnung.

Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehrfahrzeug MAN

Mindelheim/B16: Hoher Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall

Am Nachmittag des 16.07.2019 ereignete sich ein Verkehrsunfall mit insgesamt 5 beteiligten Fahrzeugen auf der Bundesstraße 16, zwischen Pfaffenhausen und Mindelheim. Eine 57-jährige Autofahrerin wollte ...

Pkw-Brand Autobrand

Gersthofen: Kripo sucht Zeugen zu Pkw-Brand

Bereits am vergangenen Dienstag, dem 09.07.2019, geriet in der Johann-Strauß-Straße in Gersthofen ein Auto aus bislang unbekannter Ursache gegen 23.00 Uhr in Brand. Das Auto ...