Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Kreis Günzburg: Autowerkstatt und Wohnhaus bei Brand zerstört
Brand Kleinkötz Autowerkstatt
Foto: Redaktion

Kreis Günzburg: Autowerkstatt und Wohnhaus bei Brand zerstört

Autowerkstatt in Kleinkötz stand heute Vormittag, 12.02.2015, in Flammen. Brand griff auf das Wohnhaus über. Schaden im sechsstelligem Bereich.
In Kleinkötz, im Landkreis Günzburg, ist es gegen 09:00 Uhr zu einem Vollbrand Brand einer Autowerkstatt gekommen. Die eingesetzten Feuerwehren warnten die Bevölkerung vor Freisetzung von giftigen Stoffen. Die Warnmeldung wurde kurz vor 10 Uhr wieder aufgehoben, da dass Feuer gelöscht war.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Kleinkötz, Deffingen, Denzingen, Großkötz, Günzburg, Ichenhausen und Röfingen haben mit etwa 80 Kräften den Brand unter Kontrolle gebracht und mittlerweile gelöscht. Die Autowerkstatt mit Lagerhalle und das angrenzende Wohnhaus wurden vom Feuer zerstört. Die Einsatzkräfte berichteten vor Ort von kleineren Explosionen, die vermutlich von Spraydosen ausgingen. Da auch mehrere Gasflaschen der Hitze ausgeliefert waren, bestand weiterhin die Gefahr, dass diese explodieren könnten.

Der 58-jährige Betreiber der Werkstätte sowie seine Frau hatten sich bereits zuvor in Sicherheit gebracht. Da die anderen Familienmitglieder zu diesem Zeitpunkt sich nicht im Haus aufhielten, wurde niemand verletzt. Aufgrund der in der Werkstatt gelagerten Stoffe, darunter auch Altreifen, kam es zu einer starken Rauchentwicklung.. Die Löscharbeiten dauerten bis in den späten Nachmittag hinein. Der Brandschaden an der primär betroffenen Werkstatt, dem angrenzenden Wohnhaus sowie den umstehenden Fahrzeugen wird auf rund 150.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Kripo Neu-Ulm übernommen. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen steht eine fahrlässige Brandstiftung in Zusammenhang mit Schweißarbeiten im Raum.

Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige
WhatsApp chat