Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Betrunken mit Messer in der Stadt unterwegs und aggressiv
Überfall Messer
Symbolfoto: © verbaska - Fotolia.com

Neu-Ulm: Betrunken mit Messer in der Stadt unterwegs und aggressiv

Unglaublich. Da läuft im Dunklen ein Mann mit einem langen Messer durch Neu-Ulm und dass auch noch betrunken.
Nach einem bei der Einsatzzentrale eingegangenen Notruf am Mittwoch, 25.02.15, ca. 21:00 Uhr, wonach in Neu-Ulm im Bereich Starkfeld eine Person mit einem langen Küchenmesser laufen würde, blieb die Fahndung zunächst ergebnislos.

Kurz darauf wurde eine Streife wegen Randalierer in die Vorwerkstraße gerufen, wo gerade eine Frau gegen eine Eingangstüre treten würde. Vor Ort trafen die Beamten einen 27 Jahre alten Mann aus Neu-Ulm und dessen 26-jährige Freundin aus dem Unterallgäu an.

Mann greift zum Messer – Polizei bespuckt
Nachdem das Paar von den Beamten angesprochen wurde, griff der Mann nach einem rund 25 cm langen Messer. Auf Zureden der Beamten legte der 27-Jährige das Messer kurz darauf weg. Bei folgenden Durchsuchung wurde ein weiteres Messer in der Jackentasche des Mannes aufgefunden. Im weiteren Verlauf wurde der deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann zusehends aggressiver. So wehrte er sich gegen seine Gewahrsamnahme, bespuckte die Polizeibeamten und randalierte auf der Dienststelle, wo er unter anderem versuchte, eine Glasscheibe einzutreten, wobei er sich selbst leicht verletzte. Wegen eines epileptischen Anfalls im Laufe der Nacht, musste er notärztlich versorgt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.




Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige