Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt – Zeugen gesucht
Fahrradunfall mit verbogenen Rädern
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt – Zeugen gesucht

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine Fahrradfahrerin verletzte, sucht die Polizei in Neu-Ulm.
Am Freitag meldete eine 42-jährige Frau aus Neu-Ulm der Polizei einen Verkehrsunfall, der sich bereits am Mittwoch, den 25.02.2015, ereignet hatte. An diesem Tag befuhr die Dame gegen 07:30 Uhr mit ihrem Fahrrad den Fahrradweg neben der Augsburger Straße. Auf Höhe der Hausnummer 45 gibt’s es eine Hofeinfahrt, in die Pkw einfahren wollte. Beim Einfahren übersah der Pkw-Fahrer die Fahrradfahrerin. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremst die Frau ihr Fahrrad stark ab und stürzte. Der Fahrer des Pkw fragte die Dame noch ob alles ok ist und stellte das Fahrrad wieder auf. Danach entfernte er sich. Zunächst, wahrscheinlich auch aufgrund des Schocks, glaubte die Fahrradfahrerin, dass sie unverletzt geblieben ist. Im Nachhinein wurde allerdings festgestellt, dass sie sich einen Bruch oberhalb des rechten Ellenbogens zugezogen hat und musste in der Donauklinik ambulant behandelt werden. Der Verkehrsunfall wurde somit nachträglich polizeilich aufgenommen.



Unfallverursacher gesucht
Der Unfallverursacher ist noch unbekannt. Bei diesem handelt es sich um einen 40-50 Jahre alten Mann mit dunklen Haaren. Die Fahrradfahrerin meint, dass er türkischer Staatsangehöriger sein könnte. Der Mann war mit einem kleinen silbernen Pkw unterwegs. Näheres zu dem Fahrzeug ist nicht bekannt. Zeigen, die den Unfall beobachtet haben oder der Unfallverursacher selbst werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, in Verbindung zu setzten.

Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige