Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Kreis Neu-Ulm: Absichtlich auf Polizeifahrzeug aufgefahren
Polizeikelle
Symbolfoto: © Sven Grundmann - Fotolia.com

Kreis Neu-Ulm: Absichtlich auf Polizeifahrzeug aufgefahren

Bei Pfaffenhofen, im Landkreis Neu-Ulm, war am 11.03.2015 ein Autofahrer, der angehalten werden sollte, absichtlich auf das Polizeifahrzeug aufgefahren. Zwei verletzte Polizisten.
Gestern Abend meldete ein Zeuge der Polizeiinspektion Weißenhorn, dass auf der Staatsstraße 2021 der Fahrer eines Skoda mit einem defekten Reifen unterwegs sei, an dem sich bereits Reifenteile lösten. Der Zeuge versuchte den Fahrer vergeblich auf diesen Umstand hinzuweisen.

Fahrer wollte nicht anhalten
Eine uniformierte Streife der Polizeiinspektion Weißenhorn wollte dann das Fahrzeug auf der genannten Straße anhalten, indem sie das Dienstfahrzeug mit Blaulicht und Anhaltesignal „Stop Polizei“ auf die Fahrbahn stellten. Der herannahende Fahrer lenkte aber auf die Gegenfahrbahn und umfuhr einfach das Polizeifahrzeug ohne anzuhalten.
Nachdem der Fahrzeugführer erneut mehrere Anhaltesignale der folgenden Streife ignorierte, überholten die Beamten den Skoda und verlangsamten sukzessiv die Geschwindigkeit. Hierbei fuhr dann der Fahrer auf das Dienstfahrzeug auf, wobei die beiden Polizeibeamten leicht verletzt wurden. Der 61-jährige Fahrer des Skoda kam hierbei nicht zu Schaden. Ein Atemalkoholtest ergab keinerlei Alkoholbeeinflussung.

Der Grund für sein Fahrverhalten dürfte wohl im medizinischen Bereich zu suchen sein. Gegen ihn wird jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige