Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Günzburg: Auf der Autobahn eingenickt
Sekundenschlaf im Fahrzeug
Symbolfoto: © Superingo - Fotolia.com

Günzburg: Auf der Autobahn eingenickt

Einen Schutzengel hatte ein Mann auf der Autobahn 8, der am 16.03.2015 einnickte und bei den Folgen nicht verletzt wurde.
Seinen Wagen total beschädigt hat ein Autofahrer am Montagabend gegen 22.15 Uhr, als er nach einem Sekundenschlaf nach rechts von der Autobahn abkam und gegen einen Lärmschutzwall prallte. Der 48-Jährige fuhr auf der A 8 kurz nach Günzburg in Richtung Stuttgart und nickte ein. Das Auto geriet hinter die dortigen Schutzplanken und fuhr entlang der Böschung bis es am Lärmschutzwall zum Stehen kam.
Der Sachschaden wird von der Autobahnpolizei Günzburg auf rund 10.000 Euro geschätzt.


Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige
x

Check Also

Notarztfahrzeug Blaulichtbalken Feuerwehrfahrzeug

Laichingen: Offenbar Sekundenschlaf sorgt für schweren Verkehrsunfall

Fünf  zum teil schwer Verletzte und rund 45.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles, der sich am heutigen Montag, den 19.08.2019 in Laichingen ereignete. ...

Spreizer der Feuerwehr

Rudelstetten: Bei Unfall eingeklemmte Fahrerin schwer verletzt

Eine 51-jährige Autofahrerin verursachte bei Rudelstetten (Kreis Donau-Ries), am 18.08.2019, alleinbeteiligt einen schweren Verkehrsunfall, bei dem sie eingeklemmt wurde. Um 20.45 Uhr fuhr die Fahrerin ...