Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingen: Streit um Wodka endet mit Platzwunde
Streit Prügel
Symbolfoto: © pathdoc - Fotolia.com

Memmingen: Streit um Wodka endet mit Platzwunde

Eine Flasche Wodka, um diese ging es bei einem Streit in Memmingen, der am mit einer Platzwunde und einem Polizeieinsatz endete.
Am 21.03.2015 gegen 15:00 Uhr kam es in unmittelbarer Nähe der Polizeiinspektion Memmingen zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Wegen einer Flasche Wodka entbrannte ein Streit unter den Beteiligten, der auf offener Straße zu einer Prügelei führte. Ein 36-jähriger Mann schlug dabei auf einen 34-Jährigen ein. Umstehende versuchten noch die beiden zu trennen, sodass es zu einem großen Pulk kam. Vorbeifahrende Autofahrer verständigten die Polizei. Der Jüngere der beiden Kontrahenten erlitt dabei blutende Platzwunden im Gesicht und wurde durch den Rettungsdienst behandelt. Bei beiden Beteiligten konnte eine deutliche Alkoholisierung festgestellt werden.


Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht Notarzt Rettungsdienst

Marktoberdorf: Biker prallt Pkw ins Heck

Am Freitagabend, den 16.08.2019, kam es auf der OAL 5 zwischen Bertoldshofen und Altdorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 54-jährige Pkw-Fahrerin musste auf gerader Strecke ...

Rettungswagen Sanitäter

Monheim/Wittesheim: Schnittwunde bei Arbeitsunfall

Ein 45-jähriger Landwirt aus Monheim/Liederberg presste in der Nähe von Wittesheim Stroh, wobei es zu einem landwirtschaftlichen Arbeitsunfall kam. Aufgrund der Unebenheiten am Feld geriet ...