Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Illerkirchberg: Dreijähriger rennt gegen Linienbus
Polizeifahrzeug Ulm
Symbolfoto: Mario Obeser

Illerkirchberg: Dreijähriger rennt gegen Linienbus

Unverletzt blieb ein kleiner Junge in Illerkirchberg, als er unvorsichtig auf die Straße rannte und gegen einen Bus prallte.
Der Junge war am Freitagmorgen gegen 08.20 Uhr mit seiner Mutter auf dem Gehweg der Hauptstraße in Unterkirchberg unterwegs. Als sie sich einer Fußgängerampel näherten, ließ die Frau ihren Sohn los, da dieser den Anforderungsknopf für das Grünlicht drücken wollte. Unmittelbar nachdem er den Knopf gedrückt hatte, rannte das Kind auf die Straße. In diesem Moment näherte sich ein Linienbus, der auf der Hauptstraße in Richtung Wiblingen unterwegs war. Da der Fahrer die Frau mit ihrem Sohn im Vorfeld schon bemerkte, hatte er bereits vorschriftsmäßig seine Geschwindigkeit verringert.

Als der 3-Jährige auf die Straße rannte, bremste der Fahrer vollends ab, so dass der Junge nur leicht vom Bus berührt wurde und zu Boden fiel. Er blieb augenscheinlich unverletzt. Am Bus entstand kein Schaden.
Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige
x

Check Also

Waldstetten Brand Traktor 13112019 11

Waldstetten: Traktor beginnt zu qualmen und brennt komplett aus

Am späten Nachmittag des 13.11.2019 war auf einem Feldweg in Waldstetten ein Traktor in Brand geraten. Einsatzkräfte rückten an. Der Eigentümer des Fahrzeugs bemerkte während ...

Geldautomat Ausgabeschacht

Augsburg / Göggingen: Erneut Geldautomat einer Commerzbankfiliale gesprengt

Heute Nacht, am 14.11.2019, sprengten bislang unbekannte Täter gegen 03.25 Uhr einen Geldautomat in einer Filiale der Commerzbank in der Bgm.-Auernhammer-Straße in Göggingen. Zeugen hatten ...