Home » Blaulicht-News » Landkreis UnterallgĂ€u » News Raum Memmingen » Memmingen: 200.000 Euro Sachschaden bei Brand einer Wohnung
Feuerwehr DLK Drehleiter
Symbolfoto: Mario Obeser

Memmingen: 200.000 Euro Sachschaden bei Brand einer Wohnung

Ein Wohnungsbrand in der Memminger Innenstadt forderte am 21.10.2015 einen Sachschaden von rund 200.000 Euro.
Heute Vormittag, gegen 10.30 Uhr, wurde in einem Wohn- und GeschĂ€ftshaus am Theaterplatz ein Wohnungsbrand im 2. Obergeschoss mitgeteilt. Zu dieser Zeit stand mindestens ein Zimmer bereits im Vollbrand. Der Wohnungsinhaber, ein 36-jĂ€hriger Mann, konnte von einem Mitarbeiter eines angrenzenden GeschĂ€fts gerettet werden. Der 36-JĂ€hrige konnte das GebĂ€ude ĂŒber das Fenster im 2. Stock mit Hilfe der herbeigeschafften Leitern selbstĂ€ndig verlassen und wurde mit einer Rauchgasvergiftung stationĂ€r in ein Krankenhaus eingeliefert. Weder der 34-jĂ€hrige Helfer, noch weitere Personen kamen bei dem Vorfall zu Schaden.

Nach ersten SchÀtzungen entstand ein Gesamtschaden von etwa 200.000 Euro, da durch den Brand nicht nur die Wohnung des GeschÀdigten, sondern durch die Löscharbeiten auch die darunterliegende Wohnung sowie das im Erdgeschoss befindliche BekleidungsgeschÀft in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte der Wohnungsbrand rasch unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf benachbarte GebĂ€ude verhindert werden. Neben zwei Drehleitern waren insgesamt rund 50 EinsatzkrĂ€fte vor Ort.

Aufgrund der unklaren Brandursache und des hohen Sachschadens hat die Kriminalpolizei Memmingen die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

ZurĂŒck zur NachrichtenĂŒbersicht10

Anzeige