Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Fußballspiel unter Asylbewerbern artet aus
Polizeifahrzeuge im Einsatz
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Fußballspiel unter Asylbewerbern artet aus

Ein gutgemeinter Gedanke zur Integration von jugendlichen Asylbewerbern artete in Neu-Ulm, am 26.10.2015 gegen 12.15 Uhr, aus.
Ein Lehrer hatte ein Fußballspiel zwischen seiner Klasse und jugendlichen Asylbewerbern aus Afrika und Syrien organisiert, die in einer naheliegenden Turnhalle untergebracht sind. Das Spiel verlief zunächst problemlos. Als es jedoch zur Auswechslung von afrikanischen Jugendlichen kam, die durch syrische Jugendliche ersetzt wurden, waren die Spieler mit ihrer Auswechslung nicht einverstanden, weshalb es zum Streit unter den Jungs kam: Zunächst beschimpften sich die Jugendlichen verbal, gingen dann aber körperlich aufeinander los.

Dabei erlitt ein 23-jähriger syrischer Asylbewerber eine Kopfplatzwunde und wurde stationär im Krankenhaus Neu-Ulm behandelt. Die Ermittlungen der Polizei über den genauen Sachverhalt dauern an.

Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige