Home » Gemeindenachrichten » Landkreis Günzburg » Stadt Günzburg » 3.335 Menschen ließen sich durch Günzburg führen
Stadtführungen in Günzburg sind beliebt
An den Günzburger Stadtführungen 2015 nahmen bislang 3.335 Personen teil – das ist Rekord. Auch die Stadtführung mit Siegfried Ranz (Bildmitte) wurde gut angenommen. Foto: Tourist-Information Günzburg-Leipheim.

3.335 Menschen ließen sich durch Günzburg führen

So viel wie noch nie – 3335 Menschen. Einen neuen Rekord bei den Stadtführungen meldet die Stadt Günzburg.

Die Tourist-Information Günzburg-Leipheim organisierte von Januar bis November dieses Jahres 186 Rundgänge durch die Stadt, den Stadtturm und die Frauenkirche. An den bisherigen Touren nahmen 3335 Personen teil – das ist ein neuer Rekord.

„Ich gehe davon aus, dass wir bis zum Jahresende rund 200 Führungen vermittelt haben“, sagt die Leiterin der Tourist-Information Günzburg-Leipheim Anja Hauke. Zum Vergleich: Im Vorjahr wurden 166 Führungen vermittelt. Bei der Analyse der Statistik falle auf, dass die verschiedenen Themenführungen immer beliebter werden, erklärt Hauke. „Gäste, aber auch Menschen aus der Region, suchen sich ganz gezielt ein Thema aus, um sich durch Günzburg führen zu lassen“, so Hauke.

Neben den vermittelten Führungen hat die Tourist-Information von Mai bis Oktober 38 öffentliche Führungen angeboten. Im Durchschnitt begleiteten elf Personen die Stadtführer bei ihren Rundgängen. Der Spitzenreiter unter den am besten besuchten öffentlichen Führungen war „Mit dem Nachtwächter unterwegs“. 27 Personen begaben sich im August mit dem Günzburger Nachtwächter und seiner Frau auf einen Streifzug durch die historische Altstadt.

Ein großer Erfolg war außerdem die Juni-Führung „Ein Friedhof erzählt“ mit Stadtarchivar Walter Grabert. 25 Personen nahmen an der Zeitreise der stilleren Art teil und begegneten Namen und Personen aus 150 Jahren Stadtgeschichte. Zur Kirchenführung mit Orgelmusik am 29. Mai kamen 24 Zuhörer in die Frauenkirche zu Stadtführer und Organist Siegfried Ranz. Auch die Themenführungen „Kriminelles und Kurioses“, „Weiber, Göttinnen und Nonnen“ und der Aufstieg in den Günzburger Stadtturm waren sehr gut frequentiert.

Insgesamt acht Mal wurde „Günzburg und seine Geschichte“ angeboten. Dieser Klassiker wird, wie die anderen Themenführungen, auch in der Saison 2016 wieder im Programm zu finden sein, verspricht Anja Hauke. Aber auch an einer neu kreierten Tour für das kommende Jahr wird schon gearbeitet. „Dieser Rundgang hat etwas mit dem wichtigsten Wochentag in Günzburg zu tun, mehr wird aber noch nicht verraten“, so die Leiterin.

Stadt-, Kirchen- oder Turmführungen können bei der Tourist-Information Günzburg-Leipheim unter der Telefonnummer 08221/200444 gebucht werden.

Stadt Günzburg, BSAktuell,

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug blau Frontblitzer

Pfaffenhofen an der Zusam: Junger Mann versucht Kreuz aus Kirche zu stehlen

Am 20.10.2019 gegen 16.30 Uhr bemerkte eine Zeugin, dass in der St.-Martin-Kirche im Buttenwiesener Ortsteil Pfaffenhofen an der Zusam der Alarm ausgelöst wurde. Als sie ...

Rettungshubschrauber CH17

Wiggensbach: Biker nach Kollision mit Pkw lebensgefährlich verletzt

Am 20.10.2019 zog sich ein Motorradfahrer bei Wiggensbach lebensgefährliche Verletzungen zu. Gegen 14.30 Uhr fuhr ein 83-jähriger Pkw-Fahrer aus Kempten von einem Wanderparkplatz auf die ...