Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Lechhausen / Günzburg / A8: Verfolgungsfahrt nach Suizidankündigung
Polizei, Schriftzug Polizeifahrzeug Bayern
Symbolfoto: Mario Obeser

Lechhausen / Günzburg / A8: Verfolgungsfahrt nach Suizidankündigung

Ein Mann kündigt nach einem Beziehungsstreit an, gegen einen Baum zu fahren und liefert sich eine Verfolgungsfahrt, die in Günzburg schließlich endete. Polizei sucht eventuelle Genötigte und Geschädigte.

Gestern Nacht kam es zu einem Beziehungsstreit in dessen Folge ein 22-jähriger Mann mit dem Auto seiner 23-jährigen Freundin davonfuhr und ankündigte gegen einen Baum fahren zu wollen. Im Rahmen der Fahndung konnte das Fahrzeug heute kurz vor 1 Uhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in der Neuburger Straße festgestellt und die Verfolgung aufgenommen werden. Der Flüchtige missachtete ein Rotlicht sowie das Anhaltesignal des Streifenwagens und raste auf die Autobahn in Richtung Stuttgart.

Während seiner Flucht fuhr er u.a. einem Reisebus extrem dicht auf und überholte einen Lkw auf der rechten Standspur, bei einer Geschwindigkeit von ca. 180 km/h.

Die Verfolgungsfahrt mit einer Vielzahl von Einsatzkräften endete an der Anschlussstelle Günzburg an der er abfuhr und sich der stark alkoholisierte Autofahrer widerstandslos festnehmen ließ. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. An dem Fluchtfahrzeug einem VW Polo, wurde ein frischer Unfallschaden am Heck festgestellt.

Im Rahmen der Verfolgungsfahrt kam es auf Grund des umsichtigen Verhaltens der Einsatzkräfte zu keinen Unfällen mit unbeteiligten Verkehrsteilnehmern oder Schäden an den eigenen Fahrzeugen. Eine Anhaltung des Flüchtigen auf der Autobahn durch mehrere Streifen musste aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden

Der 22-Jährige muss sich jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund groben Fehlverhaltens, Trunkenheit im Verkehr, unbefugten Gebrauch eines Kraftwagens und, weil er nicht über eine Fahrerlaubnis verfügt, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Er wurde aufgrund seines psychischen Zustandes zunächst in das Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

Wurden sie genötigt oder geschädigt?
Wurden Sie Zeuge der Verfolgungsfahrt? Wurden sie durch den Fahrer des flüchtigen schwarzen auffällig getunten VW Polo gefährdet oder geschädigt? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Augsburg Ost unter 0821/323-2310 entgegen.

Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug und Rettungswagen

Langenau: Abbiegender BMW rammt Smart – eine Verletzte

In Langenau sind am Dienstag, 20.08.2019, zwei Autos zusammengestoßen, wobei Sachschaden entstanden ist und eine Autofahrerin verletzt wurde. Kurz vor 16.00 Uhr fuhr ein Mann ...

Polizeifahrzeug Vorne

Leipheim/A8: Zu lange in Deutschland

Am 21.08.2019, in den Nachmittagsstunden, kontrollierten Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm auf dem Parkplatz der Tank- und Rastanlage der A 8 bei Leipheim einen Fernreisebus, welcher ...