Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Erbach: Windböe erfasst Lkw – 35.000 Gesamtschaden
Polizeifahrzeug Blau
Symbolfoto: Mario Obeser

Erbach: Windböe erfasst Lkw – 35.000 Gesamtschaden

Ein 18-Jähriger hat am 30.11.2015 beim Gegenlenken wegen einer Windböe die Kontrolle über seinen Kiestransporter verloren.
Der junge Fahrer war um kurz vor 9 Uhr von Achstetten kommend in Richtung Ersingen unterwegs. Kurz vor dem Ortsbeginn erfasste eine Windböe den Lkw und drückte diesen an den rechten Fahrbahnrand. Durch starkes Gegenlenken kam das Fahrzeug ins Schlingern und der mit Kies beladene Anhänger kippte gegen einen entgegenkommenden Ford Transit. Dieser wird hierdurch komplett beschädigt.

Der 63-jährige Fahrer des Ford erlitt schwere Verletzungen, der 18-Jährige kam mit dem Schrecken davon. Die Kreisstraße musste bis gegen 14.45 Uhr in beide Richtungen gesperrt werden. Der Sachschaden am Lkw wird auf 20.000 Euro, der am Ford auf 15.000 Euro geschätzt.


Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige