Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Kreis Günzburg: Mann verweigerte Kaminkehrer den Zutritt und verletzt einen Polizisten
Pfefferspray in der Dose
Symbolfoto: © frankenphoto - Fotolia

Kreis Günzburg: Mann verweigerte Kaminkehrer den Zutritt und verletzt einen Polizisten

Der Kaminkehrer musste Landratsamt und Polizei einschalten um Zutritt zu einer Wohnung in Goldbach zu bekommen. Mann verletzt Polizisten.
Am Freitag, den 22.01.2016, gegen 09.10 Uhr, wurden zwei Kollegen der Polizeiinspektion Burgau, welche das Landratsamt Günzburg bei einer Anordnung unterstützt hatten verletzt. Ein 72-jähriger Mann verweigerte seit längerer Zeit dem zuständigen Kaminkehrer vorgeschriebene Arbeiten an seiner Heizung. Daraufhin mussten sich Vertreter des Landratsamt Günzburg mit Zwang Zutritt verschaffen, um die notwendigen Arbeiten vom Kaminkehrer durchführen zu lassen. Hierbei unterstützten zwei Kollegen der Polizei.

Mann sprüht plötzlich
Bei Betreten des Hauses zog der Mann dann plötzlich ein Tierabwehrspray und sprühte den eingesetzten Beamten damit ins Gesicht. Die beiden eingesetzten Polizeibeamten wurden bei dem Einsatz verletzt und mussten nachfolgend ärztlich behandelt werden. Nach Festnahme des Mannes, welcher offensichtlich psychisch krank ist, konnten die notwendigen Arbeiten durch den Kaminkehrer durchgeführt werden.


Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige