Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Oberdischingen: Schwangere Frau und zwei weitere Personen bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungswagen ASB
Symbolfoto: Mario Obeser

Oberdischingen: Schwangere Frau und zwei weitere Personen bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Drei Personen, darunter eine schwangere Frau, erlitten schwere Verletzungen, als zwei Autos beim Abbiegen bei Oberdischingen zusammenstießen.
Mit einem Großaufgebot rückten Rettungskräfte und Polizei am 23.01.2016 gegen 19.30 Uhr aus, als Meldungen über einen schweren Verkehrsunfall an der Oberdischinger Kreuzung eingingen.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 35-Jähriger mit seinem Pkw samt Anhänger auf der B311 in Richtung Ehingen unterwegs. An der Oberdischinger Kreuzung wollte er bei Grünlicht nach links in Richtung Ersingen abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden Pkw eines 33-Jährigen, der in Richtung Erbach unterwegs war und ebenfalls Grünlicht hatte, so dass die Autos im Kreuzungsbereich frontal zusammenstießen. Die beiden Fahrer sowie der 62 Jahre alte Beifahrer im Pkw des Unfallverursachers blieben unverletzt.




Schwangere Frau und Mädchen nicht angegurtet
Allerdings erlitten der 28 Jahre alte Beifahrer sowie ein 13-jähriges Mädchen und eine 25 Jahre alte schwangere Frau, die beide nicht angegurtet auf dem Rücksitz saßen, im Pkw des 33-Jährigen schwere Verletzungen. Sie wurden von Krankenwagen in umliegende Kliniken gebracht. Die im Anhänger transportieren Schafe des Unfallverursachers kamen ebenfalls mit dem Schrecken davon. Am Pkw des 35-Jährigen entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro. Am Auto des 33-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, wobei die Polizei die Schadenssumme noch nicht beziffern konnte. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr örtlich um.

Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige
WhatsApp chat