Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingen: Widerstand geleistet und mit Fahrrad auf Polizisten eingeschlagen
Bsaktuell, Nachrichten, Schwaben
Symbolfoto: Mario Obeser

Memmingen: Widerstand geleistet und mit Fahrrad auf Polizisten eingeschlagen

Ein Schwarzfahrer tickte am 23.01.2016 aus als er keinen Fahrschein dabei hatte und deswegen den Zug verlassen sollte. Zeugen gesucht.
Massiven Widerstand leistete am vergangenen Samstagmittag ein 29-jähriger Mann gegen einen Polizeibeamten, der gerade auf dem Weg in den Dienst war und den Fahrgast, der kein Ticket hatte, aus dem Zug verweisen wollte. Für den Beamten, der sich als Polizist zu erkennen gegeben hatte, war der 29-Jährige kein Unbekannter. Dieser war bereits unzählige Male ohne Ticket angetroffen worden. Vor dem Zug beleidigte und bespuckte der 29-Jährige den Polizisten, der ihm daraufhin bis zum Fahrradparkplatz folgte. Dort drängte er den Beamten vor ein Auto, das gerade noch rechtzeitig bremsen konnte, schlug mit seinem Fahrrad mehrfach auf den Beamten ein. Der Polizist wurde leicht verletzt. Erst nach dem zwei Zeugen dem Beamten zur Hilfe kamen, flüchtete der Straftäter. Die Insassen des Pkw nahmen zusammen mit dem Beamten die Verfolgung auf. Letztendlich kam der 29-Jährige selbständig zur Polizeiinspektion Memmingen.

Zeugen, die den Vorfall am Samstag vor dem Hauptbahnhof in Memmingen, gegen 13.10 Uhr, beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen (08331/100-0) zu melden.





Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige