Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Langenau: Räuber muss ohne Beute flüchten
Täter mit Schusswaffe
Symbolfoto: © Dan Race - Fotolia.com

Langenau: Räuber muss ohne Beute flüchten

Gescheitert ist der Versuch eines Unbekannten, am Samstag in einer Tankstelle in Langenau an Geld zu kommen.
Am 30.01.2016, gegen 21.30 Uhr, betrat der Täter die Tankstelle in der Hindenburgstraße. Er drohte dem 19-Jährigen hinter dem Tresen mit einer Pistole und forderte Geld. In diesem Augenblick kamen zwei Kunden in den Verkaufsraum. Einer erkannte die Situation und sprach den Räuber an. Der ergriff daraufhin die Flucht. Er rannte zu Fuß in Richtung Angertorstraße. Beute machte der Räuber nicht.

Beschreibung:
Eine Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Ergebnis. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei und sucht den Täter. Der ist 170 bis 175 cm groß und schlank. Er hatte einen Dreitagebart und sprach mit osteuropäischem Akzent. Der Räuber war schwarz gekleidet und trug eine graue Mütze.

Die Polizei bittet jetzt um Hinweise und fragt:

  • Wer kennt den Mann?
  • Wer hat den Mann am Samstagabend in Langenau gesehen?
  • Wer kann Hinweise auf den Räuber geben?
  • Wer hat den Überfall auf die Tankstelle beobachtet?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0731/1880.




Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige
x

Check Also

Motorradunfall ST2023 Rieden-Kissendorf 21092019 8

Kreis Günzburg: Motorräder stoßen bei Rieden frontal zusammen

Am späten Nachmittag des 21.09.2019 kam es auf der Staatsstraße 2023 zwischen Rieden a.d. Kötz und Großkissendorf zu einem Zusammenstoß zweier Motorradfahrer mit zwei Verletzten. ...

Handschellen Festnahme BortN66 – Fotolia

Berauschter Randalierer beschäftigt die Polizei in Neu-Ulm

Ein 30-jähriger Mann hatte am gestrigen Freitag, den 20.09.2019, die Polizei in Neu-Ulm beschäftigt. Am Freitagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, wurde eine männliche Person beobachtet, wie ...