Home » Blaulicht-News » Landkreis Mindelheim » News Raum Mindelheim » 67-Jähriger von Holzspalter erschlagen
Blaulicht auf Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

67-Jähriger von Holzspalter erschlagen

In Unteregg, im Kreis Unterallgäu, wurde ein Mann beim Umsetzen eines Holzspalters so schwer verletzt, dass er verstarb, noch bevor er gefunden wurde.
Am 22.02.2016 wurde südlich vom Ortsteil Warmisried ein Mann verstorben aufgefunden. Der Verunglückte befand sich bei privaten Arbeiten nahe eines Stadels. Dort beabsichtigte er das Versetzen eines einbetonierten Holzspalters. Nachdem sein Sohn nachkam, fand er den 67-Jährigen liegend vor. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits seinen schweren Verletzungen erlegen.

Die Beamten der alarmierten Polizei Mindelheim nahmen die Ermittlungen auf, die zwischenzeitlich vom Kriminaldauerdienst Memmingen übernommen wurden. Derzeit werden die Ermittler durch Einsatzkräfte der Feuerwehren Warmisried, Oberegg und Köngetried durch Ausleuchten des relevanten Bereichs unterstützt. Eine Aussage zur Ursache, die zu den schweren Verletzungen führte, kann derzeit nicht getroffen werden; damit ist auch nicht vor Morgen Mittag zu rechnen. Das Fachkommissariat der Memminger Kripo wird die Ermittlungen übernehmen.





Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug blau Frontblitzer

Pfaffenhofen an der Zusam: Junger Mann versucht Kreuz aus Kirche zu stehlen

Am 20.10.2019 gegen 16.30 Uhr bemerkte eine Zeugin, dass in der St.-Martin-Kirche im Buttenwiesener Ortsteil Pfaffenhofen an der Zusam der Alarm ausgelöst wurde. Als sie ...

Rettungshubschrauber CH17

Wiggensbach: Biker nach Kollision mit Pkw lebensgefährlich verletzt

Am 20.10.2019 zog sich ein Motorradfahrer bei Wiggensbach lebensgefährliche Verletzungen zu. Gegen 14.30 Uhr fuhr ein 83-jähriger Pkw-Fahrer aus Kempten von einem Wanderparkplatz auf die ...