Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Senden » Getreidestaub auf Dächer und Autos
ausgeschaltetes LED Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Getreidestaub auf Dächer und Autos

Einige Fahrzeuge und Hausdächer waren am 20.03.2016 in Senden a.d. Iller mit einem gelblichen Staub überzogen, dessen Ursache zunächst unklar war.
Am Sonntagvormittag, gegen 08.00 Uhr wurde die Polizei Senden durch einen Anwohner der Brucknerstraße informiert, dass sein Hausdach und auch weitere Dächer und Autos in der näheren Umgebung mit feinem gelblich pulverartigem Staub überzogen seien. Wie sich herausstellte, lag die Ursache in einem kurzzeitigen Melderdefekt an der Absauganlage der Futtermittelfabrik in der Siemensstraße. Dadurch trat einmalig Getreidestaub über die gefilterte Abluft aus, der sich in einem Radius von ca. 150 Meter ausbreitete. Bei dem Staub handelt es sich um ein unbedenkliches Naturprodukt, welches durch Wasser abgespült werden kann. Bislang wurde kein Sachschaden festgestellt.





Zurück zur Nachrichtenübersicht

Anzeige
x

Check Also

Notfallhammer

Neu-Ulm: Rauchender PKW in Tiefgarage ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Samstag, den 12.10.2019, um 17.43 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm über Rauchentwicklung an einem PKW in einem Parkhaus in der Innenstadt mitgeteilt. Aus dem ...

Absperrband Feuerwehr

Eisenberg: Rund 300.000 Euro beim Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 13.10.2019, brannte eine Maschinenhalle bei Oberreuten, Landkreis Ostallgäu komplett nieder. Ein Landwirt entdeckte um 13.10 Uhr den Brand in dem freistehenden ...