Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Polizeiinspektionen Günzburg und Burgau unter neuer Leitung
Polizei Dienststelle Blaulicht im Einsatz
Symbolfoto: © Petair - Fotolia

Polizeiinspektionen Günzburg und Burgau unter neuer Leitung

Die Polizeiinspektion Günzburg steht mit dem 52-jährigen Stefan Müller ab 01. April 2016 unter neuer Leitung.

Erster Polizeihauptkommissar Stefan Müller

Aus den Händen von Polizeipräsident Werner Strößner (recht) erhielt Erster Polizeihauptkommissa Stefan Müller seine Bestellungsurkunde.

Ende September 2015 wurde sein Vorgänger, der langjährige Dienststellenleiter Ernst Maguhn, in den Ruhestand verabschiedet. Bis zur nun erfolgten Stellenbesetzung führte Kriminaloberkommissar Michael Nagl die Dienststelle kommissarisch.

Aus den Händen von Polizeipräsident Werner Strößner erhielt Erster Polizeihauptkommissar (EPHK) Stefan Müller am vergangenen am 18.03.2016 seine Bestellungsurkunde.
Der gebürtige Augsburger, seit über 35 Jahren im Polizeidienst, begann 1984 seine berufliche Karriere bei der Polizeiinspektion Zusmarshausen. Nach erfolgreichem Abschluss seines Studiums für die Laufbahn des gehobenen Polizeivollzugsdienstes (3. Qualifikationsebene) an der Fachhochschule der Polizei in Fürstenfeldbruck kehrte er 1993 als Polizeikommissar nach Zusmarshausen zurück. Zunächst übernahm er Führungsaufgaben als Dienstgruppenleiter, im Jahr 2005 wurde ihm das Amt des Verfügungsgruppenleiters, zugleich Vertreter des Dienststellenleiters, übertragen, dass er bis Ablauf März 2007 innehatte. EPHK Müller leitet seit April 2007 und noch bis zum Ablauf des Monats März 2016 die Geschicke der Polizeiinspektion Burgau.

Polizeioberkommissar Jakob Kehrer übernimmt kommissarisch Leitung der Polizeiinspektion Burgau

Polizeioberkommissar Jakob Kehrer

Polizeioberkommissar Jakob Kehrer neuer kommisarischer Leiter der Polizei Burgau. Foto: Polizei

Für die kommenden sechs Monate wird Polizeioberkommissar Jakob Kehrer vom Polizeipräsidium Schwaben Nord die Leitung der Polizeiinspektion Burgau kommissarisch im Rahmen seiner Führungsbewährung übernehmen. Der 35-jährige gebürtige Schongauer, seit 2000 im Polizeivollzugsdienst, war seit 2013 bei verschiedenen Dienststellen und Sachgebieten des Polizeipräsidiums Schwaben Nord tätig und zeichnete sich dort durch sein großes Engagement aus.




Zurück zur Nachrichtenübersicht

Anzeige