Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Ein Hund auf der Autobahn 8 beschäftigte Polizei und Feuerwehr
Hund
Symbolfoto: © Carola Schubbel - Fotolia

Ein Hund auf der Autobahn 8 beschäftigte Polizei und Feuerwehr

Ein Berner Sennenhund hat sich am Donnerstagnachmittag auf die A 8 bei Oberelchingen verirrt, zum dem nun der Hundehalter gesucht wird.
Der möglicherweise herrenlose Hund war auf die Autobahn gelaufen und wollte sich nicht einfangen lassen. Streifenfahrzeuge der Neu-Ulmer Polizei und der Autobahnpolizei Günzburg mussten zeitweise die Autobahn in beide Richtungen sperren. Einer Streifenbesatzung der Neu-Ulmer Inspektion gelang es letztlich den leicht verletzten Hund einzufangen und anzuleinen. In einer Transportbox der Feuerwehr Neu-Ulm wurde der Vierbeiner in eine Tierklinik gebracht und versorgt. Offensichtlich hatte der Hund bereits einen Kontakt mit einem Auto gehabt.

Die Autobahnpolizei Günzburg sucht nach dem Halter des Hundes. Hinweise nimmt die Polizei der Rufnummer 08221 / 919-311 entgegen.





Zurück zur Nachrichtenübersicht

Anzeige
x

Check Also

Telefon

Neu-Ulm: Rentnerin verliert 10.000 Euro durch Bekanntentrick

Am 21.10.2019 erhielt eine Rentnerin in Neu-Ulm einen Anruf einer angeblichen Freundin, die dringend Geld für den Kauf einer Immobilie benötigen würde. Eine Betrügerin wie ...

Polizeifahrzeug 110

Altusried: Polizei erntet nach Hinweis Marihuana-Plantage ab

Über vier Kilogramm Marihuana fand die Polizei am Donnerstag, den 17.10.2019, in einem Eigenheim in einem Weiler der Gemarkung Altusried. Eine anonyme Anzeige gegen den ...