Home » Allgemein » Widerstand: Betrunkener legt sich mit Polizisten an
Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Widerstand: Betrunkener legt sich mit Polizisten an

Nicht mehr im Griff hatte sich wohl ein Betrunkener in Neu-Ulm, der sich unvermittelt in einen Polizeieinsatz einmischte und die Beamten anging.
Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem betrunkenen 37-jährigen Neu-Ulmer und einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm kam es am 17.04.2016, gegen 04:15 Uhr, in der Lessingstraße in Neu-Ulm, Stadtteil Offenhausen. Die Streifenbesatzung war ursprünglich mit einem anderen Auftrag beschäftigt, als sie unvermittelt von dem bis dahin völlig unbeteiligten Neu-Ulmer beleidigt wurde.

Bei der anschließend erfolgten Personalienfeststellung folgten dann auch noch Drohungen gegen die Beamten. Daraufhin sollte der stark alkoholisierte Neu-Ulmer zur Ausnüchterung auf die Polizeiinspektion verbracht werden und leistete dabei erheblichen Widerstand. Hierbei zogen sich die eingesetzten Beamten leichte Verletzungen zu.

Den 37-jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung, Bedrohung, Körperverletzung sowie des geleisteten Widerstandes.





Zurück zur Nachrichtenübersicht

Anzeige
x

Check Also

Bad Wörishofen/A96: Durch plötzlichen Fahrstreifenwechsel Unfall verursacht

Am frühen Abend des 29.10.2019 erschrak ein 30-jähriger Pkw-Fahrer auf der Autobahn 96, als vor ihm unvermittelt ein Pkw zum Überholen auf seine Fahrspur zog. ...

Neu-Ulm: Linienbus zur Vollbremsung gezwungen – Unfallflucht

Eine Autofahrerin, die mit einer schwarzen A-Klasse von Mercedes unterwegs war, zwang am 12.10.2019, durch ihre Fahrt einen Linienbus zu einer Vollbremsung, wobei Personen verletzt ...