Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Mehrere Unfallfluchten in der BSAktuell-Nachrichtenregion
Zeugen, Unfalllfucht, Zeugensuche, Hinweise, bsaktuell.de, obeser
Symbolfoto: Mario Obeser

Mehrere Unfallfluchten in der BSAktuell-Nachrichtenregion

Der Polizei wurden mehrere Fälle von Unfallfluchten angezeigt, bei denen die Fahrzeug-Lenker einfach davon fuhren ohne sich der Verantwortung zu stellen.

Günzburg. Der Polizei Günzburg wurde jetzt angezeigt, dass am 11.04.2016, in dem Zeitraum zwischen 09.00 Uhr und 19.30 Uhr ein schwarzer Audi A 3, welcher im Parkhaus in der Jahnstraße geparkt war, angefahren und beschädigt wurde. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. An dem Audi entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Hochwang. Am vergangenen Sonntag zwischen 22.45 Uhr und 23.00 Uhr wurde in Hochwang in der Straße „Zur Herrgottsruhe“ ein schwarzer Audi A 4, welcher am Fahrbahnrand geparkt war, angefahren und beschädigt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen muss davon ausgegangen werden, dass ein Radfahrer gegen den Audi geprallt ist und dabei einen Schaden von etwa 300 Euro verursacht hat. Anschließend ist der bislang unbekannte Radfahrer geflüchtet.

Günzburg. Gestern in dem Zeitraum zwischen 07.45 Uhr und 16.45 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Bezirkskrankenhauses ein dort abgestellter Renault Espace angefahren. Der bisher unbekannte Unfallverursacher, der sich unerlaubt vom Unfallort entfernte, verursachte an dem Renault einen Schaden von etwa 1.000 Euro.

Zeugen, die Angaben zu den oben geschilderten Unfällen bzw. zu den Verursachern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Günzburg unter der Rufnummer 08221/919-0 in Verbindung zu setzen.

Neu-Ulm. Der Fahrer eines Pkw mit Anhänger befuhr am Montagmorgen gegen 10.30 Uhr die Albrecht-Dürer-Straße im Neu-Ulmer Stadtteil Offenhausen. Dabei streifte er beim Vorbeifahren einen geparkten Audi und fuhr ohne anzuhalten weiter. Allerdings wurde der Vorfall von der Audi-Besitzerin bemerkt, die sich als Kauffrau in ihrem Büro in der unmittelbaren Nachbarschaft aufhielt und den Unfall zufällig beobachtete. Den verständigten Polizeibeamten konnte sie daraufhin den Standort des den Verkehrsunfall verursachenden Fahrzeuggespanns zeigen. Der Fahrer war nicht mehr vor Ort. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht dauern an. An dem Audi entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.





Zurück zur Nachrichtenübersicht

Anzeige