Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Bibertal » Hydrauliköl lief aus umgekipptem Miststreuer in Biberbach
Feuerwehren aus Bühl, Echlishausen und Straß kümmerten sich um den umgekippten Miststreuer.

Hydrauliköl lief aus umgekipptem Miststreuer in Biberbach

Mehrere Feuerwehren wurden am 21.04.2016 alarmiert, nachdem ein Miststreuer in Bibertal umkippte und Öl in den Biberbach floss.
Gestern Abend rangierte ein 59-Jähriger mit seinem Traktor und einem angehängten Miststreuer rückwärts auf einem Feldweg in unmittelbarer Nähe von Opferstetten. Hierbei geriet er mit einem Rad des Miststreuers zu nahe an die Uferböschung, welche dabei nachgab. Daraufhin stürzte der mit ca. fünf Tonnen Pferdemist beladene Miststreuer in den Biberbach und kippte um. Aufgrund der Beschädigungen an dem Anhänger trat zudem eine geringe Menge Hydrauliköl aus, welches ebenfalls in den Biberbach floss.

Unter anderem zur Bindung des Öls und zu Bergung des Anhängers waren an der Unfallörtlichkeit die Freiwilligen Feuerwehren aus Bühl, Echlishausen und Straß sowie ein Abschleppunternehmen eingesetzt. Durch den Unfall trat nur eine geringe Verunreinigung des Gewässers ein, ein Fischsterben ist nicht zu erwarten. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht derzeit noch nicht fest.





Zurück zur Nachrichtenübersicht

Anzeige