Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Autobahn 8: Vier Personen bei Auffahrunfall verletzt
Polizeiauto mit Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Autobahn 8: Vier Personen bei Auffahrunfall verletzt

Auf der Autobahn 8 ist heute Nacht ein Kleinbus auf einen Autotransporter aufgefahren wobei vier Personen leicht verletzt wurden. Zwei Kinder mit einem Sicherheitsgurt.
Nicht aufgepasst hatte der Fahrer eines Kleinbus-Anhänger-Gespanns, als er am Montagmorgen gegen 02.30 Uhr auf der A 8, nahe der Anschlussstelle Burgau, einen Auffahrunfall verursachte. Der 25-Jährige war mit seinem Bus in Richtung München gefahren und hatte einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug überholt. Beim Wiedereinscheren nach rechts fuhr er einem Autotransporter nahezu ungebremst hinten auf. In dem Kleinbus saßen insgesamt sieben Personen, obwohl das Fahrzeug nur mit sechs Sitzen ausgerüstet und zugelassen war. Auf einem Sitz hatten sich zwei Kinder im Alter von zwei und vier Jahren gemeinsam angegurtet.

Die beiden Kinder blieben glĂĽcklicherweise unverletzt. Vier Erwachsene kamen mit leichteren Verletzungen davon. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei GĂĽnzburg mit rund 5.000 Euro an.

Den rumänischen Fahrer erwartet eine Strafanzeige, er musste nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft einen vierstelligen Betrag als Sicherheit hinterlegen. Eine Genehmigung für den grenzüberschreitenden Personenverkehr konnte der 25-Jährige nicht vorweisen.

An der Unfallstelle waren die Feuerwehr Burgau und die Betreibergesellschaft Pansuevia im Einsatz. Das Kleinbus-Gespann musste von der Autobahn abgeschleppt werden.





ZurĂĽck zur NachrichtenĂĽbersicht

Anzeige
WhatsApp chat