Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Bedrohung: Nachricht per Handy löst Polizeieinsatz aus
Festnahme der Polizei eines Tatverdächtigen
Symbolfoto: © jonasginter - Fotolia.com

Bedrohung: Nachricht per Handy löst Polizeieinsatz aus

Eine Nachricht, welche per Handy versendet wurde, löste in Dillingen a.d. Donau am 06.06.2016 einen Einsatz der Polizei mit Spezialkräften aus.

Eine 25-jährige Frau teilte der Polizeiinspektion Dillingen telefonisch mit, dass sie gegen 15.00 Uhr von ihrem Ex-Freund mehrere Nachrichten erhalten habe, worin sie und ihre Kinder massiv bedroht werden.

Aufgrund der ernstzunehmenden Bedrohungslage wurden entsprechende polizeiliche Maßnahmen eingeleitet. Nach Rücksprache wurde durch den Richter beim Amtsgericht Augsburg u. a. die Durchsuchung der Wohnung des 24-jährigen Tatverdächtigen angeordnet. Nachdem außerdem glaubhaft geschildert wurde, dass der Ex-Freund vermutlich im Besitz scharfer Waffen ist, wurden Spezialkräfte der Polizei angefordert.

Während des Einsatzes ging dann ein Hinweis ein, dass sich der Beschuldigte in einem Biergarten in Lauingen aufhalten würde. Dort erfolgte dann auch gegen 20.00 Uhr der Zugriff durch die Spezialeinheiten. Wie sich allerdings schnell herausstellte, handelte es sich aber offenbar um eine Verwechslung seitens des Mitteilers. Der Mann und sein Begleiter wurden umgehend wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Fast zeitgleich verließ eine Person das Wohnanwesen in Dillingen, in welchem der Gesuchte vermutet wurde. Er wurde sofort von bereitstehenden Polizeikräften festgenommen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden unter anderem Schreckschusswaffen, mehrere Messer, ein Schlagring, diverse Munition und geringe Mengen an Betäubungsmittel sichergestellt.

Nach seiner Vernehmung und anderweitiger polizeilicher Maßnahmen wurde der 24-Jährige wieder entlassen. Die Ermittlungen zum Gesamtsachverhalt dauern allerdings noch an.





Zurück zur Nachrichtenübersicht

Anzeige