Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Fahrzeug übersehen: 5 Verletzte bei Verkehrsunfall

Fahrzeug übersehen: 5 Verletzte bei Verkehrsunfall

Zwei beschädigte Fahrzeuge und fünf leichtverletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am 12.06.2016, gegen 12:25 Uhr, auf der neuen Umgehungsstraße bei Burtenbach.
Am Sonntagmittag, gegen 12.25 Uhr, fuhr die 20-jährige Fahrerin des Mercedes, von Burtenbach kommend an der nördlichen Abzweigung, auf die ST2025 (neue Umgehungsstraße) ein. Dabei übersah sie den dort fahrenden PKW-Opel einer 27-Jährigen. Es kam zu einer seitlichen Kollision. Bei dem Aufprall wurde das Rad des unfallverursachenden Mercedes herausgerissen und blieb schließlich ca. 50 Meter weiter auf der Fahrbahn stehen. Beide Personen im Mercedes und alle drei Personen im Opel zogen sich bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu.

Da zunächst davon ausgegangen wurde, dass Personen eingeklemmt wurden, alarmierte die Integrierte Leitstelle Donau-Iller die Feuerwehren aus Burtenbach, Oberwaldbach und Jettingen. Nachdem die ersten eintreffenden Rettungskräfte keine Eingeklemmten vorfand, konnte die Jettinger Feuerwehr ihre Anfahrt abbrechen. So waren von den Feuerwehren aus Burtenbach und Oberwaldbach 36 Feuerwehrkräfte und 2 Kräfte der Kreisfeuerwehrinspektion an der Unfallstelle. Der Rettungsdienst rückte mit einem Notarzt und Rettungswagen aus Zusmarshausen, sowie mit drei weiteren Rettungswagen und einem Einsatzleiter Rettungsdienst aus Jettingen, Krumbach und Kötz an.Die Verletzten wurden auf drei verschiedene Krankenhäuser verteilt.

Die Umgehung wurde bis zum Abtransport der Unfallfahrzeuge komplett gesperrt und der Verkehr über Burtenbach umgeleitet.

 


 



Zurück zur Nachrichtenübersicht

Anzeige