Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Ichenhausen » Schwerst verletzt: 16-jährige Rollerfahrerin übersieht PKW

Schwerst verletzt: 16-jährige Rollerfahrerin übersieht PKW

Schwerste Verletzungen zog sich eine 16-jährige Rollerfahrerin am 07.07.2016 bei Großkötz zu und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.
Die junge Rollerfahrerin war auf einem Feldweg unterwegs und fuhr etwa 1 Km vor Großkötz auf die Kreisstraße GZ 4. Auf dieser war zeitgleich eine 50-jährige Autofahrerin von Oxenbronn kommend in Fahrtrichtung Großkötz unterwegs. Die 16-Jährige hatte die vorfahrtsberechtigte PKW-Lenkerin offensichtlich übersehen. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei die Rollerfahrerin mehrere Meter über die Fahrbahn geschleudert wurde. Der Roller selbst schleuderte noch weiter und kam schließlich auf der anderen Fahrbahnseite zum Liegen.

Die 16-Jährige wurde schwerstverletzt vom Notarzt und NEF-Fahrer des BRK und der Besatzung des Rettungswagens der Johanniter erstversorgt und mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 aus Kempten in eine Klinik nach Ulm geflogen. Die Rettungshubschrauber aus Augsburg und Ulm waren zu dieser Zeit in anderen Einsätzen gebunden. Die Autofahrerin kam mit leichten Verletzungen davon.

Zur Betreuung der Beteiligten und der an die Unfallstelle gekommenen Angehörigen waren auch Mitglieder des Kriseninterventrionsteams des BRK. Die Feuerwehren aus Oxenbronn und Großkötz sperrten die GZ 4 und kümmerten sich um Unfallstelle. Weiter war ein Einsatzleiter Rettungsdienst an der Unfallstelle.

Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 6500 Euro. Zur genauen Klärung des Unfallgeschehens wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen.

Anzeige



Zurück zur Nachrichtenübersicht

Anzeige