Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Sachschaden von etwa 100.000 Euro durch Brand in Memmingen
Bsaktuell, Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Sachschaden von etwa 100.000 Euro durch Brand in Memmingen

Am 11.08.2016 gegen 00.50 Uhr teilte eine Anwohnerin in Memmingen den Brand einer Gaststätte in Memmingen mit, worauf die Einsatzkräfte alarmiert wurden.
Nach bisherigen Ermittlungen ging der Brand vermutlich von zwei vor der Gaststätte geparkten PKWs aus und griff auf die Fassade der Gaststätte sowie einen weiteren geparkten Pkw über. Ein angrenzendes Hotel musste kurzfristig evakuiert werden, ein Übergreifen der Flammen konnte aber durch die Feuerwehr Memmingen verhindert werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand entwickelte sich das Feuer von einer frei zugänglichen, überdachten Lagerstelle eines gastronomischen Betriebs und weitete sich von dort auf die Fassade des Gebäudes aus. Drei vor dem Gebäude geparkte Pkw wurden in Mitleidenschaft gezogen und gerieten ebenfalls teilweise in Brand. Durch Rauchentwicklung wurden auch wenige Zimmer eines angrenzenden Hotels beschädigt. Bis zur Löschung des Gebäudes mussten 27 Gäste evakuiert werden.

Brandursache unklar – Zeugen gesucht
Nach wie vor ist unklar, ob vorsätzliche Brandlegung, fahrlässige Begehung, oder ein technischer Defekt das Feuer auslöste. Im Einsatz waren 35 Mann der Memminger Feuerwehr und des Rettungsdienstes sowie vier Streifenbesatzungen der Polizei Memmingen. Die Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 08331-100-0 bei der Polizei zu melden.

Anzeige