Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Zeitgleich Wohnungen durchsucht: Umfangreich Rauschgift sichergestellt
Handschellen - Festnahme
Symbolfoto: Brian Jackson - Fotolia

Zeitgleich Wohnungen durchsucht: Umfangreich Rauschgift sichergestellt

Ermittlern der Kripo Neu-Ulm gelang eine umfangreiche Sicherstellung von Rauschgift und anderen Gegenständen. Zwei Männer in Untersuchungshaft.

Die Staatsanwaltschaft Memmingen führt derzeit Strafverfahren gegen mehrere Beschuldigte wegen des Verdachts des Handelns von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und beauftragte die ermittelnde Kriminalpolizei Neu-Ulm mit dem Vollzug mehrerer Wohnungsdurchsuchungen. Deshalb wurden am vergangenen Mittwoch zeitgleich in der Früh insgesamt neun Wohnungen durchsucht. Hierbei wurden die Ermittler durch Kräfte des Operativen Ergänzungsdienstes Neu-Ulm, der Bayerischen Bereitschaftspolizei und den örtlichen Dienststellen unterstützt. Die zu durchsuchenden Objekte befanden sich im Landkreis Neu-Ulm, sowie in den württembergischen Landkreisen Alb-Donau-Kreis und Reutlingen, sowie im Stadtgebiet Ulm.

Dabei wurden über 60 Gramm Kokain, rund 20 Gramm Amphetamin, etwa 155 Gramm Marihuana, sowie kleiner Mengen Heroin und Ecstasy-Tabletten aufgefunden. Darüber hinaus fanden die Ermittler weitere gefährliche Gegenstände, wie zwei Schlagringe und eine Machete. Auch eine Soft-Air-Waffe und rund 8.500 Euro wurden sichergestellt. Es besteht der Verdacht, dass dieses Geld aus Drogengeschäften stammt.

Zwei Männer in Untersuchungshaft
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde ein 28-jähriger Mann aus dem Landkreis Reutlingen dem Ermittlungsrichter des Memminger Amtsgerichts vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen ihn. Daneben bestand bereits ein Untersuchungshaftbefehl gegen einen 34-Jährigen aus dem Landkreis Neu-Ulm, der vom gleichen Ermittlungsrichter bestätigt wurde. Beide befinden sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Anzeige