Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Nach räuberischem Diebstahl Tatverdächtiger in Untersuchungshaft
Handschellen angelegt
Symbolfoto: jinga80 - Fotolia.com

Günzburg: Nach räuberischem Diebstahl Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Nach dem räuberischen Diebstahl in einem Optikerfachgeschäft in der Günzburger Innenstadt, am 13.08.2016, wurde jetzt ein Tatverdächtiger in Haft genommen.
Zur Tatzeit beobachteten Mitarbeiter eines Optikergeschäftes einen zunächst unbekannten Mann, wie er hochwertige Sonnenbrillen in seine Jackentasche einsteckte und damit aus dem Laden ging. Nachdem die Zeugen den Mann zu Fuß verfolgten, wurden sie von dem Täter mit einem Messer bedroht. Der Mann entkam mit der Beute im Gesamtwert von fast 1.000 Euro. (Wir berichteten)

Anhand eines Täterbildes sensibilisierten die Ermittler umliegende Optikergeschäfte, da mit weiterem Auftreten des Mannes zu rechnen war. Dabei wurde bekannt, dass der Täter bereits am 13. Juni dieses Jahres in einem Einzelhandelsgeschäft im Baden-Württembergischen Ulm zuschlug. Auch in diesem Fall entwendete er hochwertige Sonnenbrillen in einem Gesamtwert von ca. 1.000 Euro.

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen konnte aufgrund eines Hinweises die Identität des Mannes festgestellt werden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich demnach um einen 31 Jahre alten türkisch stämmigen Mann aus Ulm.

Am 06.10.2016 vollzog die Kriminalpolizei Neu-Ulm einen Durchsuchungsbeschluss an der Wohnanschrift des Tatverdächtigen in Ulm. Dabei konnte neben sichergestelltem Beweismaterial auch eine geringe Menge an Marihuana aufgefunden werden. Der 31-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen dem Haftrichter am Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Er befindet sich seit dem 06.10.2016 in Untersuchungshaft.

Anzeige