Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Ichenhausen » Ichenhausen: Zeugen nach rücksichtslosen Überholmanövern gesucht
Auto mit Burnout
Symbolfoto: Ron-Heidelberg - Fotolia

Ichenhausen: Zeugen nach rücksichtslosen Überholmanövern gesucht

Wegen seiner rücksichtslosen Überholmanöver, am 13.10.2016 bei Ichenhausen, sucht die Polizei Hinweise zu dem Autofahrer.
Gestern Morgen gegen 07.50 Uhr fuhr ein 54-Jähriger kurz nach dem Ortsbeginn Oxenbronn aus Richtung Rieden kommend mit seinem Pkw dicht auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf, welches von einer 40-Jährigen gelenkt wurde. In einer langgezogenen unübersichtlichen Linkskurve versuchte der 54-Jährige den Pkw der Dame zu überholen. In diesem Moment kam Gegenverkehr. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen muss davon ausgegangen werden, dass sowohl der Gegenverkehr, als auch die 40-Jährige ihre Fahrzeuge bis zum Stillstand abbremsen mussten, um einen Verkehrsunfall zu verhindern. Der 54-Jährige, der seinen Überholvorgang nicht beenden konnte, ordnete sich wieder hinter dem Fahrzeug der 40-Jährigen ein. Bei einem weiteren Überholversuch innerhalb geschlossener Ortschaft drängte der Mann die Dame nach rechts von der Fahrbahn ab, so dass diese bei ihrem Ausweichmanöver mit den rechten Rädern den Gehweg streifte und nochmals bis zum Stillstand abbremsen musste. Laut den Schilderungen der Dame wurde sie von dem Überholer auch durch Handzeichen beleidigt.

Zur Klärung des genauen Sachverhaltes werden Zeugen gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Telefon 08221/919-0, zu melden. Dies gilt insbesondere für den Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges, der aufgrund des Überholmanövers des 54-Jährigen bis zum Stillstand abbremsen musste.

Anzeige