Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Polizist versucht 20-Jährigen vor Angreifer zu schützen und wird schwer verletzt
Symbolfoto: Mario Obeser

Günzburg: Polizist versucht 20-Jährigen vor Angreifer zu schützen und wird schwer verletzt

Schwer verletzt hat sich ein Polizeibeamter im Dienst am 15.10.2016 in Günzburg, nachdem er sich schützend vor einen 20-Jährigen stellte.
Am vergangenen Samstag gegen 01.50 Uhr wurde die Polizei zu einer Ruhestörung gerufen, welche sich im Bereich eines Supermarktes in der Augsburger Straße bzw. im Bereich der Straße „Am Stadtbach“ abspielte. Vor Ort konnten mehrere Personen angetroffen werden, die offensichtlich eine Auseinandersetzung hatten und sich gegenseitig schubsten. Die angetroffene Personengruppe zeigte sich gegenüber der als erstes eingetroffenen Streifenbesatzung trotz ausgesprochener Platzverweise als uneinsichtig, so dass Verstärkungskräfte von umliegenden Polizeidienststellen hinzugezogen werden mussten. Trotz der zwischenzeitlich eingetroffenen Unterstützungskräfte beruhigte sich die Situation vor Ort nicht. Ein Polizeibeamter ging dazwischen, als er sah, dass ein 24-Jähriger versuchte, einen 20-Jährigen zu schlagen. Hierbei stürzten der Polizeibeamte und der Angreifer zu Boden.

Der Polizeibeamte wurde hierbei schwer am Bein verletzt und kam zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Zudem wurde eine Polizeibeamtin von einer 20-Jährigen übel beleidigt. Entsprechende Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachtes der Körperverletzung und Beleidigung wurden eingeleitet.

Anzeige