Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Tonnenweise Kartoffeln auf der Straße
Blaulicht auf PKW.
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Tonnenweise Kartoffeln auf der Straße

Hoher Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag bei Ulm. Verletze gab es keine zu beklagen.
Kurz vor 7 Uhr, am 21.10.2016, fuhr ein Landwirt auf der B19 in Richtung Ulm. An seinem Ackerschlepper hatte er zwei Anhänger. Die waren mit mehreren Tonnen Kartoffeln beladen. Versäumt hatte der 40-Jährige, die Bremsschläuche anzustecken. Als er am Kreisverkehr an der Autobahn stark bremsen musste, hatte das fatale Folgen. Die Last drückte die Anhänger aufeinander. Der vordere Anhänger kam gegen den Randstein. Dann stürzte er um. Die Kartoffeln verteilten sich auf Straße und Verkehrsinsel. Zum Glück wurde durch den Unfall niemand verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwas mehr als 30.000 Euro. Den Landwirt erwartet jetzt eine Anzeige.

Anzeige