Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » Erkheim: 250.000 Euro Sachschaden bei Brand einer Futtertrocknungsanlage
Feuerwehr DLK Drehleiter
Symbolfoto: Mario Obeser

Erkheim: 250.000 Euro Sachschaden bei Brand einer Futtertrocknungsanlage

Bei einem Brand einer Futtertrocknungsanlage in Erkheim, kam es heute zu einem Sachschaden von 250.000 Euro.
Gegen 13.30 Uhr bemerkte heute der Anlagenführer einer Futtertrocknungsanlage in Schlegelsberg eine Rauchentwicklung in der Maschine. Der Arbeiter alarmierte die Feuerwehr, die mit Einsatzkräften aus Sontheim, Westerheim, Schlegelsberg und Erkheim mit rund 70 Mann vor Ort war. Sie mussten einen Kleinbrand im Innern der Maschine ablöschen.

Technischer Defekt vermutet
Vermutlich kam es wegen eines technischen Defekts zu einem Funkenflug, der Teile der Anlage in Brand setzte. Nachdem die Feuerwehr unter Anwendung von schwerem Atemschutz diesen abgelöscht hatte, mussten sie die Halle noch belüften. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Sollte sich bestätigen, dass die Anlage durch das Feuer einen Totalschaden erlitt, wird der Schaden über 250.000 Euro betragen.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehr DLK Drehleiter

Schelklingen: Flüchtlingsunterkunft nach Brand beschädigt – rund 50.000 Euro Schaden

Nach einem Brand am Mittwoch, den 21.08.2019, ist ein Haus in Schelklingen-Hausen, welches als Flüchtlingsunterkunft genutzt wurde, nicht mehr bewohnbar. Wie die Polizei berichtet, brach ...

Handschellen angelegt

Stadtbergen: „Falscher Polizeibeamter“ – Handschellen klickten bei der Geldübergabe

Ein sogenannter falscher Polizeibeamter versuchte am 20.08.2019 an das Geld einer Frau in Stadtbergen zu kommen. Diese lief allerding anders, als sich das der Betrüger ...