Home » Gemeindenachrichten » Landkreis Günzburg » Stadt Günzburg » 25 Jahre Kultur satt: Das „Forum am Hofgarten“ in Günzburg wird 25
Bis Ende 1991 wurde das Forum am Hofgarten in Günzburg errichtet
Bis Ende 1991 wurde das Forum am Hofgarten errichtet, das mit einem variablen Raumangebot mit bis zu 832 Sitzplätzen zu einem Leuchtturmprojekt der Stadtentwicklung in Günzburg werden sollte. Foto: Forum am Hofgarten.

25 Jahre Kultur satt: Das „Forum am Hofgarten“ in Günzburg wird 25

Das Forum am Hofgarten gibt es seit 25 Jahren – Buntes Jubiläumsprogramm ab November – Über 40 Veranstaltungen in der Spielzeit 2016/2017

Das Forum am Hofgarten in Günzburg blickt auf eine lange Geschichte zurück: In den Achtziger Jahren als Stadthalle konzipiert, dient das Kultur- und Tagungszentrum im Herzen der Großen Kreisstadt seit mittlerweile 25 Jahren als Begegnungsstätte für Tagungen, Veranstaltungen und gesellschaftliche Ereignisse in Günzburg.

Bevor das Kulturhaus am 8. November 1991 im Beisein des damaligen Finanzministers Dr. Theodor Waigel eröffnen konnte, war es um Spielstätten in Günzburg schlecht bestellt. Eine heute hauptsichtlich von Vereinen genutzte Turnhalle sowie ein kleiner Saal am Rande der Altstadt waren die einzigen Einrichtungen, die kulturelle Veranstaltungen auf die Bühne bringen konnten. Viel zu wenig für eine Große Kreisstadt, befand der damalige Stadtrat und lobte bereits 1983 einen Architektenwettbewerb zur Neugestaltung des sogenannten Stadthallenareals aus.

Nachdem in den Folgejahren zunächst eine zweigeschossige öffentliche Tiefgarage gebaut worden war, wurde bis 1991 die Stadthalle errichtet, die mit einem variablen Raumangebot mit bis zu 832 Sitzplätzen und 1.500 Stehplätzen zu einem Leuchtturmprojekt der Stadtentwicklung in Günzburg werden sollte. Mit abtrennbaren Sälen hatten die Gewinner-Architekten Heckmann, Kristel, Jung aus Stuttgart eine vielseitig nutzbare Veranstaltungshalle erschaffen, die Konzerte und Theatervorführungen ebenso beherbergen sollte wie Kongresse und Verkaufs- und Werbeveranstaltungen.

Schnell entwickelte sich das Haus in den Monaten nach seiner Eröffnung zu einem Anziehungspunkt für Kulturinteressierte. Das Landestheater Schwaben gastierte mit seinen Produktionen, und örtliche Kapellen sorgten mit ihren Konzerten für vollbesetzte Stuhlreihen. Im Mai 1994 übernahm dann Peter Bannwarth die Leitung des Kulturamtes und des Hauses – eine Position, die er bis heute innehat. Während seiner ersten Dienstjahre wandelten sich die Kulturgeschmäcker des Publikums – und damit auch das Programm des Hauses.

Ab Mitte der Neunziger Jahre wuchs das Interesse an Tourneeproduktionen – übrigens bis heute fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders im Forum– und an Fernsehevents wie etwa „Peter Steiner’s Theaterstadel“, dessen Aufführungen in Günzburg stets für lange Warteschlangen am Vorverkaufsschalter sorgten.

Heute ist das Forum noch immer das kulturelle Zentrum im Landkreis Günzburg. Ob Konzerte, Comedy, Musicals, Theater, Operetten oder Ballett: Jedes Jahr lockt das Kultur- und Tagungszentrum mit über 260 Veranstaltungen für die unterschiedlichsten Interessenslagen rund 50.000 Besucher ins Haus – Tendenz steigend.

Dafür sollen in Zukunft auch neue Veranstaltungsformate sorgen. „Die Ideen werden uns nicht ausgehen“, verspricht Peter Bannwarth, der gemeinsam mit seinem Team immer auf der Suche nach neuen Veranstaltern und Künstlern ist. Ein Engagement, das auch Oberbürgermeister Gerhard Jauernig zu schätzen weiß: „Dass sich das Forum am Hofgarten seit 25 Jahren auf dem Kultur- und Tagungsmarkt behaupten kann, dafür gebührt dem Team um Peter Bannwarth großer Dank.“ Das Forum am Hofgarten sei heute das kulturelle Aushängeschild der Stadt und als Veranstaltungszentrum im Landkreis nicht mehr wegzudenken, so der Rathauschef.

Als Dank für die Treue der vielen langjährigen Gäste und um das 25-jährige Jubiläum gebührend zu begehen, hat das Team um Peter Bannwarth ein abwechslungsreiches Jubiläumsprogramm kreiert. Auch das Landestheater Schwaben wird dann wieder mit einer Produktion nach Günzburg kommen – ganz getreu dem Motto: „Bewährtes bewahren und Neues wagen“.

Zahlreiche Highlights zum Jubiläum
Über 40 Veranstaltungen in der Spielzeit 2016/2017

Das Forum am Hofgarten feiert Geburtstag – und die Besucher des Kultur- und Tagungszentrums dürfen kräftig mitfeiern. Mit vielen Veranstaltungshighlights, mehreren Jubiläumsverlosungen sowie besonderen Jubiläumsveranstaltungen wie dem Silvesterball „Casino Royale“ und zwei Krimidinnern hat das Team um Kulturamtsleiter Peter Bannwarth einen würdigen Rahmen für die Jubiläumsspielzeit geschaffen. Das Programm ist auch im Jubiläumsjahr vollgepackt mit allen kulturellen Genres – von Tanzvorführungen und Musicals über Konzerte und Filmbeiträge bis hin zu Theateraufführungen und Ballettdarbietungen.

Musik satt

Gleich am Samstag, 12. November, gibt die Stadtkapelle Günzburg ein Stelldichein bei ihrem Jahreskonzert. Weitere musikalische Höhepunkte sind die Zweite Günzburger Regenwald Nacht mit Cassandra Steen am Samstag, 26. November, das Adventskonzert der Städtischen Musikschule am Sonntag, 4. Dezember, und das Galakonzert des Schwäbischen Jugendblasorchesters am Freitag, 6. Januar. Mit der großen Schlager-Hitparade am 3. März und dem Auftritt von Patrick Lindner am 5. Mai kommen auch Schlager- und Volksmusikfans auf ihre Kosten.

Tanzvorführungen in der Jubiläumsspielzeit

Die Begeisterung für irischen Stepptanz bringen am Donnerstag, 24. November, die Danceperados of Ireland mit ihrer „Christmas Show“ auf die Forumsbühne. Der Ballettklassiker „Schwanensee“ – seit Jahren ein Garant für hochkarätigen Ballettgenuss – gastiert dann am 17. Januar in Günzburg. Die Ästhetik körperlicher Ausdrucksform zeigt am 24. Januar auch der Chinesische Nationalcircus, der mit seinem aktuellen Programm aus Jonglage, fernöstlichem Tanz und feinsinnigem Humornach Günzburg kommt.

Theater- und Musicalaufführungen für die ganze Familie

Auch Theaterfans kommen bei der Spielzeit 2016/2017 auf ihre Kosten: Das Naturtheater Heidenheim präsentiert am Samstag, 3. Dezember, mit „Die vier Jahreszeiten“ ein Theaterstück in der Tradition russischer Märchen, Das Musical „Peter Pan“ am Sonntag, 18. Dezember, begleitet den Jungen, der nicht erwachsen werden will, bei seinen Abenteuern, und bei der „Nacht der Musicals“ sehen Zuschauer ein „Best of“ der großen Musicals vergangener Jahre.

Diavorträge und Filme

Lust auf Abenteuer und Urlaub machen diverse Reisedokumentationen, die das abwechslungsreiche Programm abrunden: Der Weltreisefilm „Auf Achse: Grönland und Island“ zeigt am 7. Januar die raue Schönheit verschneiter Landschaften, die Reisefilme „Namibia“ und „Australien“ führen die Besucher am 23. Februar in die südliche Hemisphäre und die Multivisionsshow „Irland“ präsentiert die wilden Landschaften des Inselparadieses.

„Darüber hinaus haben wir natürlich viele weitere Veranstaltungen im Programm, so dass garantiert alle Besucher auf ihre Kosten kommen“, sagt Peter Bannwarth. Um Gästen den Besuch des Forums zusätzlich zu versüßen, werden bei ausgewählten Veranstaltungen Jubiläumsverlosungen stattfinden, die jeweils in der Presse angekündigt werden. Die erste Jubiläumsverlosung wird es im Dezember geben. Dann verlost das Forum am Hofgarten zehn Mal zwei Freikarten für das Musical „Peter Pan“.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehrfahrzeug mit Frontblitzer

Lechhausen: Zwei Fahrzeuge teils ausgebrannt

Am Sonntag, 13.10.2019, 23.40 Uhr, stellte ein 49-jähriger Zeuge Feuer im Frontbereich eines in Lechhausen, in der Kulturstraße, abgestellten Pkw fest und alarmierte daraufhin die ...

Polizeifahrzeug 110

Stadtbergen: „Spiel“ mit Waffen lösen zwei Polizeieinsätze aus

Die Polizei in Augsburg musste am gestrigen Sonntagnachmittag, dem 13.10.2019, zu zwei Einsätzen ausrücken, bei denen Personen mit Waffen mitgeteilt wurden. Mit Pistole in die ...