Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » Holzschuppen bei Erkheim abgebrannt
Feuerwehr im Einsatz
Symbolfoto: Mario Obeser

Holzschuppen bei Erkheim abgebrannt

Am nordwestlichen Ortsrand von Erkheim geriet ein Holzschuppen in Brand, welcher früher als Fischerhütte diente.
Durch das Feuer wurde die etwa 4,5 Meter auf 3 Meter große Hütte vollständig zerstört. Die Brandursache ist noch unklar auch Brandstiftung wird derzeit nicht ausgeschlossen.
Die Feuerwehr Erkheim war mit ca. 20 Mann am Einsatzort, sodass der Brand schnell gelöscht war. Der Kriminaldauerdienst nahm vor Ort die erforderlichen Ermittlungen auf. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird auf ca. 2500 Euro beziffert, verletzt wurde niemand.

Die Kriminalpolizei Memmingen bittet zu dem Brand um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 08331/100-0.

Anzeige