Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » 78-Jähriger fährt gegen Garagentor und geht erstmal unbeeindruckt zu Fuß davon
Polizeifahrzeug Blau
Symbolfoto: Mario Obeser

78-Jähriger fährt gegen Garagentor und geht erstmal unbeeindruckt zu Fuß davon

Nach dem Unfall entfernt sich ein Autofahrer in Wiblingen unverrichteter Dinge zu Fuß vom Ort des Geschehens. Er kommt später zurück.
Besonders dreist verhielt sich ein 78-jähriger Unfallverursacher am Samstagnachmittag in Ulm-Wiblingen. Er hatte beim Rückwärtsfahren ein Garagentor eingedrückt. Der hinzugeeilte Eigentümer der Garage war durch einen lauten Knall auf den Unfall aufmerksam geworden und bat den Fahrer auf die herbeigerufene Polizei zu warten. Der entgegnete, dass er den Unfall nicht verursacht hätte und noch etwas anderes zu tun hätte als auf die Polizei zu warten. Daraufhin verließ der Mann den Unfallort schnurstracks zu Fuß. Seinen VW ließ er vor dem Garagentor stehen.

Nun ist erst mal Schluss mit Autofahren
Erst 1,5 Stunden später kehrte er zu seinem Auto zurück und gab sich den vor Ort ermittelnden Polizeibeamten als Eigentümer des Fahrzeugs zu erkennen. Die Staatsanwaltschaft Ulm ordnete die Beschlagnahme seines Führerscheins an. Gegen den Mann wird jetzt wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. Am Garagentor entstand Sachschaden von ca. 3000 Euro.

Anzeige