Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » PKW beginnt zu qualmen und brennt völlig aus
Feuerwehrfahrzeug Ausleuchten bei Nacht
Symbolfoto: Mario Obeser

PKW beginnt zu qualmen und brennt völlig aus

Ein technischer Defekt dürfte die Ursache eines Pkw-Brandes Sonntagnacht auf der B 28 am Hittistetter Dreieck gewesen sein.
Eine 56-Jährige war mit ihrem Wagen von der A 7 gekommen und fuhr kurz nach 22.00 Uhr auf die Überleitung zur B 28. Dort bemerkte die Fahrerin, dass Teile der Fahrzeugelektrik nicht mehr richtig funktionierten. Das Auto verlor an Leistung und die Frau konnte noch auf dem Seitenstreifen anhalten. Kurz darauf begann es im Bereich des Motorraumes zu qualmen. Das Auto brannte schließlich total aus und musste von der Feuerwehr aus Weißenhorn gelöscht werden. Den Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber in der Luft

Jettingen-Scheppach: Mann stürzt auf Baustelle in die Tiefe

Auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in der Grottenaustraße wurde Freitagnachmittag, den 18.10.2019, ein 60-jähriger Mann schwer verletzt. Er stürzte vom Zwischenboden des Dachstuhls etwa 2,5 ...

Blaulicht Einsatzfahrzeug

Mödingen: Verkehrsunfall mit Sachschaden beim Abbiegen

Am Freitag, 18.10.2019, gegen 13.35 Uhr kam ein 20-Jähriger mit seinem VW aus dem Wiesweg in Mödingen und wollte an der Einmündung zur Ziegelstraße in ...