Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Mit 180 km/h Richtung Leipheim gefahren
Polizeifahrzeug bei Nacht mit Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Mit 180 km/h Richtung Leipheim gefahren

Mit den Konsequenzen für seine erhebliche Geschwindigkeitsübertretung muss nun ein junger BMW-Fahrer leben.
Heute Nacht, 22.11.2016, gegen 01.00 Uhr, fuhr eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg auf der Strecke zwischen Günzburg und Leipheim hinter einem schwarzen BMW, Typ 3er. Dessen Fahrer, ein 19-Jähriger, beschleunigte hierbei sein Fahrzeug sehr stark und fuhr dabei über mehrere hundert Meter mit einer Geschwindigkeit von teilweise mehr als 180 km/h. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt in diesem Bereich 100 km/h. Im August diesen Jahres ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf dieser Strecke – wir berichteten.

Gegen den 19-jährigen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Ihn erwarten nun ein einmonatiges Fahrverbot und ein erhebliches Bußgeld. Zudem wird die Führerscheinbehörde über diesen gravierenden Verkehrsverstoß informiert.

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber in der Luft

Jettingen-Scheppach: Mann stürzt auf Baustelle in die Tiefe

Auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in der Grottenaustraße wurde Freitagnachmittag, den 18.10.2019, ein 60-jähriger Mann schwer verletzt. Er stürzte vom Zwischenboden des Dachstuhls etwa 2,5 ...

Frau Telefon Telefonieren

Günzburg: Anrufe von falschen Polizeibeamten

Am 17.10.2019, gegen 21.30 Uhr, erhielten wieder einmal mehrere Bürger aus dem Raum Günzburg Anrufe von sogenannten falschen Polizeibeamten. Die Täter äußerten am Telefon unter ...