Home » Wirtschaft » Rund 2500 Jahre voller Wissen, Ideen und Fleiß: AL-KO zeichnet Mitarbeiter aus
AL-KO verabschiedete 16 Mitarbeiter in den Ruhestand.
AL-KO verabschiedete 16 Mitarbeiter in den Ruhestand. Das Foto zeigt die Rentner zusammen mit dem AL-KO Vorstand. Foto: AL-KO (hinten von links): Dr. Nico Reiner (CFO, AL-KO KOBER SE), Johann Ordosch, Johann Kraus, Werner Altmann, Ismet Gashi, Fred Bentley (CEO, DexKo / AL-KO Fahrzeugtechnik) (vorne von links): Stefan Kober (CEO, AL-KO KOBER SE), Sonja Günther, Angelika Kraus, Meliha Gashi, Alfons Diermeier, Alexander Maier, Rita Zubek, Harald Hiller (CEO, AL-KO Fahrzeugtechnik)

Rund 2500 Jahre voller Wissen, Ideen und Fleiß: AL-KO zeichnet Mitarbeiter aus

AL-KO zeichnet 115 Mitarbeiter für ihre langjährige Treue aus – 16 Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet

Für ihr Engagement und ihre langjährige Treue zum Unternehmen hat die AL-KO KOBER GROUP auch in diesem Jahr 115 Mitarbeiter ausgezeichnet. Im Rahmen der offiziellen Feierstunde wurden zudem 16 Angestellte in den Ruhestand verabschiedet. Nachdem sich die AL-KO KOBER GROUP Anfang des Jahres durch eine strategische Partnerschaft des Geschäftsbereichs Fahrzeugtechnik mit dem US-amerikanischen Unternehmen Dexter Axle neu aufgestellt hat, führen die AL-KO Fahrzeugtechnik, AL-KO Garten + Hobby, die AL-KO Lufttechnik sowie die AL-KO KOBER SE die langjährige Tradition gemeinsam fort, sich jedes Jahr persönlich bei Jubilaren und Pensionären zu bedanken. Es gehört zur Firmengeschichte, dass langjährige Treue und Verbundenheit zum Unternehmen besonders gewürdigt werden. In diesem Jahr gilt der Dank 34 Jubilaren, die seit zehn Jahren für den Betrieb arbeiten, 21 Mitarbeitern, die schon seit 20 Jahren dabei sind, weiteren 47 Jubilaren, die es bereits auf ein Vierteljahrhundert bringen und 13 Jubilaren, die dem Betrieb seit 40 Jahren verbunden sind.

Die Vorstände der AL-KO KOBER SE sowie der AL-KO Fahrzeugtechnik, Stefan Kober (AL-KO KOBER SE), Dr. Nico Reiner (AL-KO KOBER SE), Harald Hiller (AL-KO Fahrzeugtechnik) und Fred Bentley (DexKo / AL-KO Fahrzeugtechnik) berichteten zudem über die erfolgreiche Geschäftsentwicklung. Sie zeigten sich positiv und prognostizierten auch für die Zukunft ein moderates Wachstum. Des Weiteren nutzten sie die Gelegenheit, auf wichtige Ereignisse des vergangenen Jahres einzugehen. So wurde beispielsweise das neue AL-KO Technologiezentrum am Standort Großkötz fertiggestellt. Hier arbeiten und forschen Mitarbeiter der AL-KO KOBER SE sowie der Geschäftsbereiche Fahrzeugtechnik, Garten + Hobby und Lufttechnik unter einem Dach. Die offizielle Einweihung des neuen Gebäudes fand im April dieses Jahres statt.

Den Jubilaren dankten die Vorstände für ihre wertvolle Arbeit, die sie während ihres bisherigen Arbeitslebens zur Entwicklung und zum Erfolg des Unternehmens geleistet haben. Vor allem in unserer schnelllebigen Zeit, in der sich immer weniger langfristige Bindungen an ein Unternehmen finden, freue es umso mehr, dass AL-KO für 10, 20, 25 und 40 Jahre Arbeit und Einsatz, danken könne. Das Wissen, die Ideen und der Fleiß jedes Einzelnen sind das, was AL-KO ausmacht. Dafür gelte den Mitarbeitern der aufrichtige Dank des gesamten Unternehmens. Zudem hoffe man auf eine weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie tatkräftige Unterstützung in den kommenden Jahren.

Neben der Auszeichnung langjähriger Mitarbeiter stand die Verabschiedung von 16 Kollegen in den Ruhestand auf dem Programm. „Diese waren im Durchschnitt 34,5 Jahre bei AL-KO. Den Rekord mit 49 Jahren Betriebszugehörigkeit hält dieses Jahr Johann Ordosch. Danach folgen Sonja Günther mit 47 Jahren und Rita Zubek mit 43 Jahren Betriebszugehörigkeit. Vielen Dank für die vielen Jahre Arbeit, Einsatz und Treue zu AL-KO. Sie haben die AL-KO Unternehmensgruppe über viele Jahre hinweg tatkräftig unterstützt, haben jeden Tag Ihre Frau oder Ihren Mann gestanden. Nun können Sie den wohlverdienten Ruhestand genießen“, so Dr. Reiner. Für die Zukunft wünschte er sowie die Herren Kober, Hiller und Bentley den Pensionären im Namen der gesamten Unternehmensgruppe alles Gute, vor allem Gesundheit und betonte dabei, dass sie alle immer ein Teil von AL-KO sein werden.

Anzeige
x

Check Also

Martin Erhardt

Langfristige Zusammenarbeit – Eine Strategie mit Nachhaltigkeit

Expandierende Eventfirma gewinnt bundesweiten Marketingfachmann „Von den vielfältigen Kompetenzen und der professionellen Arbeit des gesamten Teams war ich schon lange überzeugt, aber die ausgeprägte Menschlichkeit ...

Verhandlungstisch Hand geben, Händeschütteln

Ludo Fact Gruppe übernimmt Verpackungs- und Druckspezialisten HÖHN aus Ulm

PLUTA-Team hat das Unternehmen im Eigenverwaltungsverfahren beraten – 110 Arbeitsplätze in Ulm, Ludwigsburg und Ratingen bleiben erhalten – Sachwalter Arndt Geiwitz begleitet Verfahren seit Herbst ...