Home » Wirtschaft » Auszeichnungen und Wachstum für Günzburger Steigtechnik
Guenzburger Steigtechnik Jubilare
Die Jubilare der Günzburger Steigtechnik GmbH wurden für fünf- bis 30-jährige Betriebstreue geehrt. Ferdinand Munk (vorne mittig) zeigt sich anlässlich der Jahresabschlussfeier zufrieden mit dem Jahr 2016, das er mit einem Umsatzplus, Betriebserweiterungen und zahlreichen Auszeichnungen abschließt. Foto: Günzburger Steigtechnik GmbH

Auszeichnungen und Wachstum für Günzburger Steigtechnik

Auszeichnungen und Wachstumsschub beim Steigtechnikspezialisten – 42 Jubilare für Betriebstreue geehrt

Die Jahresabschlussfeier der Günzburger Steigtechnik im Schützenhaus Leipheim nutzte das Geschäftsführertrio Ferdinand, Ruth und Leopold Munk um auf ein Jahr vieler Ereignisse, Auszeichnungen und Wachstum zurück zu blicken. Der Steigtechnikspezialist schließt das Jahr mit einem deutlichen Zuwachs und Betriebserweiterungen am Standort ab. Begleitet wurde das Jahr 2016 durch zahlreiche Auszeichnungen wie „TOP 100 Innovator“, dem „EISEN CSR Award“, „Familienfreundlichkeit im Handwerk“, dem „n-tv Hidden Champion“ in der Kategorie „Verantwortung“, der Kür zur bayerischen „Crème de la Crème“ beim bayerischen Mittelstandspreis und der jüngsten Ernennung zu Bayerns Best 20 bei „erfolgreich familienfreundlich“. Nicht minder stolz ist die Geschäftsleitung auf 42 Jubilare, die für ihre langjährige Treue geehrt wurden.

„Unser Jahresmotto ´ Auf dem Weg nach oben besteht nur ein Team, das sich aufeinander verlassen kann` spiegelt sich in den zahlreichen Auszeichnungen und unserem Wachstumserfolg wieder und hat uns gut motiviert“ so Ferdinand Munk vor versammelter Belegschaft. Sowohl bei Serienprodukten wie auch individuellen Sonderkonstruktionen und in der Rettungstechnik haben die Steigtechnikexperten neue Kunden und auch Folgeaufträge gewinnen können. Die Geschäftsleitung sieht den Motor für diese Entwicklung gleichermaßen in  der positiven Wirtschaftslage, hoher Produkt- und Servicequalität und in Innovationen, die auf neue Anforderungen in der Arbeitswelt reagieren. Rutschhemmende Trittauflagen, ergonomische Produkthandhabung, Arbeitsbühnen im Akku-Betrieb sind hierfür Beispiele.

Mit der Zukunft und weiteren Innovationen im Blick hat sich die Günzburger Steigtechnik als erster Steigtechnikhersteller an einem Technologiezentrum beteiligt. Der Mittelständler forscht und entwickelt seit diesem Jahr auch am Technologiezentrum Augsburg. „Es ist unser erklärtes Ziel, auch in Zukunft ausschließlich in Deutschland zu produzieren. Damit wollen wir nicht nur heimische Arbeitsplätze, sondern auch das Niveau unserer Produkte dauerhaft sichern und ausbauen. Das bedeutet, dass wir immer eine Nasenlänge voraus und besser sein müssen“, sagt Ferdinand Munk.

Das Engagement im Donauried wird gewürdigt: zahlreiche Auszeichnungen für nachhaltiges Handeln, die Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Innovationspolitik und die Familienfreundlichkeit machen die Steigtechnikexperten stolz. „Es ist ein tolles Gefühl, so viele großartige Preise entgegennehmen zu dürfen. Die Auszeichnungen sind für uns Wertschätzung und Ansporn zugleich: Sie zeigen, dass wir als Unternehmen insgesamt gut aufgestellt sind, weil wir verantwortungsbewusst und nachhaltig handeln, innovativ agieren und gleichzeitig das Wohl unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Blick haben. Die Auszeichnungen sind ein Riesen-Lob an unser tolles Team“, erklärt Ferdinand Munk, der die Auszeichnungen seiner gesamten Mannschaft widmet.

Das Geschäftsführertrio dankt, dass es sich in einem ereignisreichen Jahr voll und ganz auf seine Mitarbeiter(innen) verlassen konnte und freut sich über den starken Zusammenhalt.

Die Belegschaft der Günzburger Steigtechnik wächst stetig und zählt aktuell mehr als 250 Mitarbeiter(innen). Neben den auf der Abschlussfeier willkommen geheißenen neuen Kolleginnen und Kollegen werden 42 Jubilare für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Für eine fünfjährige Zugehörigkeit wurde gedankt: Sadun Akar, Christoph Bäumler, Anton Baur, Andreas Bernhauer, Jürgen Bigelmayr, Andreas Bommer, Süleymann Cemrek, David Detzner, Eva-Maria Dittmann, Daniel Engenhart, Anja Eßmann-Steeb, Claudia Frey, Markus Frey, Sabine Merker, Nina Noworzyn, Marc Osterlehner, Peer Rubenbauer, Andreas Stadler, Roland Stern, Ramona Uhl, Stefan Urban.

Auf zehn Jahre Günzburger Steigtechnik blicken Michael Baumeister, Yunus Delen, Gerhard Haupeltshofer, Mike Ködderitzsch, Peter Penkert, Alexander Schneider, Robert Skurzok, Verena Thomas, Bernd Weilbach, Johannes Wiedemann und Christian Wrana zurück.

Karl Hahn, Leopold Klinspon, Bettina Sauter und Mahmut Türk auf 15 Jahre. 20 Jahre Betriebstreue erwiesen Alois Dirr, Karl Heinz Hornung und Valerij Nowoschilow. Auf ein Vierteljahrhundert bei der Günzburger Steigtechnik blickt Andrea Tüschenbönner zurück. Gar 30 Jahre mit Leib und Seele dabei sind Ulrike Konold und Gerhard Veitenhansl. Dank und Wertschätzung für jahrelangen Einsatz und ihre Verdienste durften Ulrich Cobernuß, Karl Doss, Heinz Dzelme, Josef Keller, Heinz Kohn und Alfred Rieger erfahren, die in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurden.

In das Jahr 2017 startet der Steigtechnikhersteller optimistisch und kündigt weitere Produktinnovationen und Aktivitäten zur Festigung des Standorts an.

Anzeige
x

Check Also

Flexibus

FLEXIBUS: Rufbussystem im Landkreis Günzburg wird zehn Jahre alt

Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart gratuliert FLEXIBUS zum Geburtstag: “So funktioniert Mobilität auf dem Land!” Bedarfsorientierte Angebote wie Rufbusse sind sinnvolle Ergänzung zum klassischen Linienverkehr ...

Martin Erhardt

Langfristige Zusammenarbeit – Eine Strategie mit Nachhaltigkeit

Expandierende Eventfirma gewinnt bundesweiten Marketingfachmann „Von den vielfältigen Kompetenzen und der professionellen Arbeit des gesamten Teams war ich schon lange überzeugt, aber die ausgeprägte Menschlichkeit ...