Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Autobahn 8: Kleintransporter kracht Sattelzug ins Heck
RettungshubschrauberC
Symbolfoto: Mario Obeser

Autobahn 8: Kleintransporter kracht Sattelzug ins Heck

Schwere Verletzungen zog sich der Fahrer eines Transporters am Montagvormittag auf der A8 zu, nachdem er einem Sattelzug ins Heck krachte.
Der Mann war mit einem unbeladenen Kleintransporter in Richtung Stuttgart unterwegs und wechselte kurz nach der Donaubrücke den Fahrstreifen nach rechts. Aus noch nicht geklärten Gründen fuhr er nach einer kurzen Bremsung einem Sattelzug ins Heck. Der 55-jährige wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Ulmer Klinik geflogen.

Fahrbahn zeitweise komplett gesperrt
Zur Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Günzburg und Leipheim sowie die Autobahnbetreibergesellschaft Pansuevia im Einsatz. Die Autobahn wurde kurzfristig gesperrt, um dem Rettungshubschrauber Landung und Start zu ermöglichen. Zur Beseitigung von Kleinteilen auf der Fahrbahn und zum Abschleppen des Kleintransporters waren zeitweise nur zwei bzw. eine Fahrspur in Richtung Stuttgart befahrbar.

Den Sachschaden schätzt die Autobahnpolizei Günzburg auf rund 20.000 Euro. Aufgrund des Unfalls staute sich der Verkehr etwa einen Kilometer zurück.

Anzeige
x

Check Also

Fahrrad Schloss

Günzburg: Fahrrad nach Diebstahl wieder zurück gebracht

Am Samstag, gegen 15.00 Uhr, stellte eine Dame ihr Fahrrad für lediglich ein paar Minuten in der Friedhofstraße ab. Als sie zurückkehrte, befand sich das ...

Faust Schlag Gesicht

Günzburg: Zwei junge Männer schlägern in Disko

In den frühen Morgenstunden des 21.07.2019 kam es in einer Diskothek zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 18-Jährigen und einem 21-Jährigen. Im Laufe des ...