Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Helm verhinderte Schlimmeres: Pferd stürzt samt Reiterin
Symbolfoto: © Alfredo Panini - Fotolia

Helm verhinderte Schlimmeres: Pferd stürzt samt Reiterin

Gestern Vormittag brach eine 32-jährige Frau in Neu-Ulm, am Harzer Hof, mit ihrem Pferd zum Ausritt auf, der dank ihrem Helm nicht schlimmer endete.
Als die Frau die in der Nähe befindliche Überführung über die Bundesstraße 28 passieren wollten scheute das Pferd und es kam zum Sturz. Nachdem Ross und Reiterin am Boden lagen trat das Pferd mehrfach aus und traf die Frau hierbei auch am Kopf und dem linken Arm. Zudem stieg ihr das Pferd beim Aufstehen auf den Brustkorb. Die Verletzte verständigte über ihr Mobiltelefon eine Bekannte, welche wiederum einen Notruf absetzte und die Polizei verständigte. Vom hinzugerufenen Rettungsdienst wurde die 32-Jährige in die Donauklinik eingeliefert. Sie erlitt bei dem Unfall eine Unterarmfraktur, mehrere Prellungen an Kopf und Oberkörper, sowie eine Gehirnerschütterung.

Helm schützte die Reiterin
Zum Glück hatte die Reiterin einen Helm auf, so dass der Tritt gegen den Kopf keine schlimmeren Folgen nach sich zog. Das flüchtende Pferd wurde von anderen Reitern eingefangen und zum Harzer Hof zurückgebracht.

Anzeige